Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten LEA: Spendenaktion ist Erfolg

Von
Am Sammeltag der Lea standen die Spendewilligen Schlange, und die Helfer kamen kaum nach. Foto: Weiger

Meßstetten - Die große Sammelaktion in der Landeserstaufnahmestelle (Lea) ist ein gigantischer Erfolg gewesen. Vier Stunden lang herrschte reges Kommen und Gehen.

Die Spender standen Schlange, dicht bepackt mit Tüten, Taschen, Wäschekörben oder Kartons, und die ehrenamtlichen Helfer hatten – sprichwörtlich – alle Hände voll zu tun. Denn egal ob Kleidung, Schuhe, Spielsachen oder Kinderwagen: Die Hilfsgüter, die sich schließlich dicht an dicht vor der einstigen Bundeswehr-Kleiderkammer stapelten, mussten ein Stockwerk höher getragen werden. Manch ein Helfer kam bei diesen Mengen ganz schön ins Schwitzen – ein Umstand, den alle natürlich gern in Kauf nahmen.

Rebekka Lachmann, die Ehrenamtskoordinatorin in der Lea, strahlte angesichts der riesigen Welle der Hilfsbereitschaft: "Wir brauchen diese Spenden notwendig." Alle Gaben werden in nächster Zeit sortiert und nach einem schlüssigen System gelagert, damit sie bei Bedarf schnell griffbereit sind. Jetzt, wo der Herbst langsam Einzug hält.

Helfer seien jederzeit willkommen, betont Rebekka Lachmann. Dienstags sei das Helferteam des Kleiderlagers immer im Einsatz. Wer noch etwas spenden möchte – in einer haushaltsüblichen Menge – sei an diesem Tag herzlich willkommen.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.