Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten Land sichert Hilfe in Sachen Flüchtlinge zu

Von
Im Oktober sollen die ersten Asylbewerber in die Zollernalb-Kaserne nach Meßstetten kommen. Foto: Archiv

Meßstetten - Im Oktober sollen die ersten Flüchtlinge nach Meßstetten kommen und in der früheren Zollern­albkaserne eine vorübergehende Bleibe finden. Dann werden bis zu 1000 Menschen dort untergebracht sein. So jedenfalls sehen es die Planungen vor.

Derweil hat der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei einem Gespräch mit Landrat Günther-Martin Pauli und Meßstettens Bürgermeister Lothar Mennig für die Aufnahme dieser Menschen geworben und zugesichert, dass das Land alle Dinge, die für eine angemessene Unterkunft der Asylbewerber notwendig seien, organisiere.

Für Meßstetten stelle eine solche befristete Erstaufnahmeeinrichtung eine "Herausforderung" dar, betont Mennig, zähle die Stadt in ihrem Hauptort doch nur 5000 Einwohner. Er plädiert deshalb eindringlich für eine geregelte Betreuung dieser Menschen.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
3

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.