Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten Jürgen Löffler bleibt Ortsvorsteher

Von
Jürgen Löffler (links) und Frank Schroft (rechts) haben Walter Sauer und Christoph Eppler verabschiedet. Foto: Schwarzwälder Bote

Jürgen Löffler ist einmal mehr einstimmig zum Tieringer Ortsvorsteher bestimmt worden. Ebenso einstimmig hat der neue Ortschaftsrat Herbert Narr zu seinem Stellvertreter gewählt.

Meßstetten-Tieringen. Jürgen Löffler wird auch in den nächsten fünf Jahren die Geschicke des westlichen Meßstetter Stadtteiles lenken. Als Schriftführerin fungiert künftig Helena Knecht, die neu im Ortschaftsrat ist. Harald Eppler und Wolfgang Vötsch werden die Sitzungsprotokolle unterzeichnen.

Zuvor hatte der Ortschaftsrat festgestellt, dass für die neuen Räte keine Hinderungsgründe vorliegen. Seine scheidenden Mitglieder verabschiedete Bürgermeister Frank Schroft nachdem Jürgen Löffler auf die vergangenen fünf Jahre zurückgeblickt hatte, in denen die Verlagerung der Landesstraße 440 das dominierende Thema waren. Kathrin Greiner und Mathias Clesle, die nich dabei sein konnten, wird Schroft zu einem späteren Zeitpunkt für ihren Einsatz im Gremium ehren. Walter Sauer und Christoph Eppler erhielten bereits jetzt ihre Dankesurkunde sowie einen Geschenkkorb.

Eppler, Greiner und Clesle waren fünf Jahre lang im Ortschaftsrat. Walter Sauer setzt sich nach 15 langen Jahren zur Ruhe. Schroft dankte den Scheidenden im Namen der Stadt für ihre stets loyale und ehrliche Arbeit für die Tieringer Bürger. Mit Helena Knecht, Volker Eppler, Andreas Link und Valentin Angst wurde der Ortschaftsrat wieder komplettiert. Schroft wünschte dem neuen Gremium viel Glück und stets die richtige Entscheidung. Mit auf den Weg gab er ihm eine Aussage des Altbundespräsidenten Richard von Weizsäcker: "Demokratie lebt vom Streit, von der Diskussion um den richtigen Weg. Deshalb gehört zu ihr der Respekt vor der Meinung des Anderen."

Abschließend sprach Schroft mit dem neuen Ortschaftsrat die Verpflichtung, die alle einzeln mit den Worten "Ich gelobe es" bestätigten. Zu den ersten Gratulanten zählten Ortsvorsteher Jürgen Löffler und der Hauptamtsleiter der Stadt, Thomas Berg. Mit einem Ausblick auf bevorstehende Aufgaben und Arbeiten schloss Jürgen Löffler die Sitzung.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.