Gibt es noch eine Hoffnung für die Zollernalb-Kaserne? Die Bundesregierung wird einzelne Standortentscheidungen noch einmal kritisch überprüfen. Foto: Holbein

Streitkräftereform: Bundesregierung wird einzelne Standortentscheidungen noch einmal kritisch überprüfen.

Meßstetten/Sigmaringen - Die Bundesregierung wird einzelne Standortentscheidungen im Zusammenhang mit der laufenden Streitkräftereform noch einmal kritisch überprüfen. Das habe die SPD in schwierigen Gesprächen mit dem Koalitionspartner CDU und mit der Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen erreicht, so der Nürtinger SPD-Bundestagsabgeordnete Rainer Arnold.

Bis Mitte April soll feststehen, um welche Standorte es sich dabei konkret handelt. Bei dieser Nachprüfung sollen Fragen nach der Wirtschaftlichkeit und der Effizienz im Vordergrund stehen.

Im Zusammenhang mit der Bundeswehrreform war immer wieder Kritik an den hohen Folgekosten von Kasernenschließungen laut geworden. Dabei wurden auch immer wieder die Standorte Sigmaringen und Meßstetten im Zollernalbkreis genannt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: