Meßstetten. Auf der Kreisstraße 7151 zwischen Lautlingen und Meßstetten ist am Samstagnachmittag ein Autofahrer mehrfach auf die Gegenfahrbahn geraten und hat dabei ein entgegenkommendes Auto förmlich ausgebremst. In Fahrtrichtung Meßstetten wurde um 15.30 Uhr ein Ford-Fahrer dabei beobachtet, wie er mehrfach gefährlich auf die Gegenfahrbahn geriet. Kurz vor dem Waldstück in Richtung Meßstetten musste ein entgegenkommendes Auto, das auf der Gegenfahrbahn in Richtung Lautlingen unterwegs war, stark abbremsen. Nur so konnte ein Zusammenstoß verhindert werden. Der gefährdete Autofahrer wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Albstadt, Telefon 07432/955-0, in Verbindung zu setzen.