Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten Einzelhandel muss das Internet noch besser für sich nutzen

Von
Vorstand und Ausschussmitglieder des HGV (von links): Axel Stupprich, Axel Heutger, Manuela Weißmann, Achim Schlaich, Joachim Bauer, Julia Rohrer, Jörg Bandle, Michael Heinemann, Manuela Kästle, Karl-Heinz Eichler, Klaus Fischer, Monika Wissmann und Marco Fischer Foto: Lissy Foto: Schwarzwälder Bote

Meßstetten. Verstärkt mit dem hybriden Handel, sprich mit der Präsentation der Produkte im Einzelhandel über die neuen Medien, will sich der Handels- und Gewerbeverein (HGV) Meßstetten in Zukunft – neben dem klassischen Ladengeschäft – beschäftigen. Dazu informierte Vorsitzender Jörg Bandle bei der Hauptversammlung die Mitglieder und bat um rege Beteiligung. Um weiter erfolgreich zu sein, müsse sich der Einzelhandel online aufstellen. Das Internet sei positiv zu nutzen. Deshalb werde die Webseite aktualisiert. Mit Sorge sieht der HGV den demografischen Änderungen entgegen. Mit dem Rückgang der Bevölkerungszahl gehe auch die Kaufkraft zurück. Auch der Abzug der Bundeswehr und die Schließung der Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge in der früheren Zollernalbkaserne machten sich bemerkbar. Im Hintergrund, so Bandle, habe es viele Gespräche mit der Stadtverwaltung gegeben, in denen Stadtmarketing und Regionalmanagement Themen gewesen seien. Der Vorsitzende wünscht sich einen besseren Austausch mit der Stadt, wofür sich ein regelmäßiges Treffen einmal im Quartal oder alle zwei Monate eigne.

Innerhalb des HGV machen wenige Mitglieder die Arbeit, weshalb Bandle um mehr Mitarbeit bat. Das Frühlingsfest ist in Vorbereitung und findet am 14. und 15. April mit verkaufsoffenem Sonntag statt, die Rosenaktion ist am Muttertag und beim Herbstfest werden wieder die Marktschreier erwartet.

Schriftführer Klaus Fischer listete in seinem Jahresrückblick die Aktivitäten auf. Kassierer Michael Heinemann hatte einen leichten Verlust zu vermelden, zeigte sich aber dennoch zufrieden, denn die Rücklagen beruhigten.

Der Stellvertreter des Bürgermeisters, Tarzisius Eichenlaub, übermittelte die Grüße der Stadt und des Bürgermeisters und lobte die Aktivitäten des HGV, mit denen die Stadt positiv nach außen präsentiert werde. Bei den Wahlen wurden der stellvertretende Vorsitzende Roland Eppler, der Kassierer Michael Heinemann sowie die Kassenprüfer Manuela Weißmann und Achim Schlaich wiedergewählt.

Neu gewählt wurde Marco Fischer als Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Presse und als Medienbeauftragter. Als Beisitzer fungieren wieder Monika Wissmann, Julia Rohrer und Axel Stupprich. Neu hinzu kam Karl-Heinz Eichler.

Abschließend stellte Jörg Bandle das Muster eines Gutscheins vor, den man in allen beteiligten Geschäften einlösen kann.

Des Weiteren sollen Vorschläge eingebracht werden, um den beliebten HGV-Kalender ab nächstem Jahr noch attraktiver zu gestalten.

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading