Gottlob Gerstenecker mit seinem Büchle. Foto: Groh Foto: Schwarzwälder Bote

Mundart: Büchlein ist wieder erhältlich

Meßstetten (wgh). Das Mundartbüchlein des Heimat- und Geschichtsvereins Meßstetten "Em Gottlob sei Biachle" mit dem Untertitel "Vom Kear bis es Greach, em Oart ond em Feald" ist in zweiter Auflage wieder erhältlich an der Infothek im Rathaus und bei Heinz Roth, Zeurengasse 79, Telefon 07431/62 9 14.

In dem Büchlein ist zusammengefasst, was die Mundartgruppe in acht Jahren über die Vielfalt und den Nuancenreichtum des schwäbischen Dialekts allein im Meßstetter Raum herausgefunden hat. Helga Riehm für Hartheim, Manuela Parlow-Fritz für Heinstetten, Gottlob Gerstenecker für Meßstetten, Anita Domschke für Tieringen, Rösle Bodmer für Oberdigisheim und Dieter Bodmer für Hossingen haben Beiträge in ihrem speziellen Schwäbisch verfasst und Gottlob Gerstenecker hat sie ins Schriftdeutsche übersetzt.

Darüber hinaus hat Gerstenecker auch in mühevoller Fleißarbeit die druckreife Version des Büchleins geschaffen, und seine Mundartmitstreiter meinten daher, dass das auch im Titel zum Ausdruck kommen müsse.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: