Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten Der Chor findet zu einstiger Stärke zurück

Von
Der Chor Ohrwurm ist das Aushängeschild des Meßstetter Gesangvereins. Foto: Dürrschnabel Foto: Schwarzwälder Bote

Das Gründungsjahr steckt schon im Namen – und wer rechnen kann sieht, dass der Meßstetter Gesangverein 1909 in diesem Jahr sein 110-jähriges Bestehen feiert. Am Samstag, 25. Mai, und am Sonntag, 26. Mai, feiert der Chor Jubiläum in der Festhalle.

Meßstetten. Es war im Jahr 1909, als einige Meßstetter Männer sich zum Männergesangverein zusammengeschlossen haben. Fünf Jahre später brach der Erste Weltkrieg aus; der Chor wurde in den Kriegswirren vorerst auf Eis gelegt. Nach Kriegsende, im Jahr 1922, ließen die Chorsänger wieder ihre Stimmen erklingen.

Der Verein fand sehr guten Zuspruch, sodass der Männerchor schnell auf 40 Männer anwuchs. Der rührige Verein besuchte zahlreiche Chorfeste und stellte sein Können bei Gesangswertungen auf die Probe. Der Verein florierte, eine Vereinsfahne wurde angeschafft, verbunden mit einer feierlichen Fahnenweihe und einem großen Festumzug durch Meßstetten. In den 1930er-Jahren kam der Verein abermals wegen des Krieges zum Ruhen, bis der Verein 1950 aus dem Dornröschenschlaf geweckt wurde.

Der Chor sang bei vielen Festen und Konzerten und richtete selbst zahlreiche eigene Veranstaltungen aus, wie beispielsweise das große Sängerfest mit Festumzug im Jahr 1984, welches das 75-jährige Bestehen markierte. Um die Jahrtausendwende wurde es ruhig um den Verein. An ein großes Fest war zum 100-jährigen Bestehen nicht zu denken. Im Jahr 2009 wies der Chor dann eine solch geringe Stärke auf, dass das größte aller Jubiläen mit einem vereinsinternen Familien-Festabend gefeiert wurde.

Erst im Jahr 2013 nahm die neue Vereinsführung die Zügel in die Hand und entschloss sich dazu, nach mehr als 15-jähriger Pause wieder eigene Konzertabende zu veranstalten. Es wurde neue Konzertkleidung angeschafft und ein Projektchor gegründet. Der Erfolg des gemischten Chors "Ohrwurm" war so groß, dass sich der Verein dazu entschied, diesen im Folgejahr in den Gesamtverein zu integrieren.

Mittlerweile rückte der Männerchor in die zweite Reihe und der Chor "Ohrwurm" ist das Aushängeschild des Vereins. Da im Hauptchor auch Frauen singen, wurde mit einer Satzungsänderung die Umbenennung des Vereins in Meßstetter Gesangverein beschlossen.

Derzeit singen im Männerchor unter der Leitung von Rolf Griese 16 Männer. Der gemischte Chor "Ohrwurm", geleitet von Volker Schneider, zählt derzeit 24 männliche und weibliche Stimmen.

Innerhalb einer knappen Dekade hat der Verein wieder zu einstiger Stärke gefunden, und das wird am kommenden Wochenende mit der Meßstetter Bevölkerung gefeiert.

Nach einem Festakt für geladene Gäste findet am Samstag, 25. Mai, ab 20 Uhr ein Jubiläumskonzert in der Festhalle statt. Der gemischte Chor "Ohrwurm" und der Männerchor präsentieren ein unterhaltsames Programm mit Ohrwürmern vergangener Jahrzehnte. Im Anschluss wird mit dem Hossinger Musikantenduo "Burtales-Buaba" die Bühne zur Tanzfläche. Der Eintritt ist frei. Ein ökumenischer Gottesdienst anlässlich des Jubiläums beginnt am Sonntag, 26. Mai, um 10 Uhr in der Festhalle in Meßstetten. Ein Frühschoppen mit dem Musikverein Meßstetten mit Mittagstisch schließt sich an.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.