Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten Das veränderte Konzept trägt nun Früchte

Von
Die Vorstands- und Ausschussmitglieder des Musikvereins Meßstetten Foto: Lissy Foto: Schwarzwälder Bote

Meßstetten. Gestärkt durch Kameradschaft, gutes Zusammenspiel, musikalische Erfolge und ein harmonierendes Ausschussteam, an dessen Spitze die drei Vorsitzenden Sandra Dreher, Martin Fetzer und Jochen Weier für die nächsten zwei Jahre wieder gewählt worden sind, startet der Musikverein Meßstetten in das neue Vereinsjahr.

Bei der Mitgliederversammlung gab Vorsitzender Martin Fetzer einen überwiegend positiven Jahresrückblick ab. Bei der Musikkapelle waren drei Neuzugänge zu verzeichnen. Die Blockflöten hätten sich etabliert. Zu personellen Engpässen sei es bei manchem Auftritt gekommen, bemängelte Fetzer, freute sich jedoch über knapp 80 Prozent Anwesenheit bei den Proben.

Im Hinblick auf die zahlenmäßig größer werdende aktive Kapelle kommt es im bisherigen Probelokal zu Platzmangel, weshalb die Bitte, einen größeren Raum zu finden, an Bürgermeister Frank Schroft herangetragen wurde.

Wie viele Termine die Musiker bewältigt hatten, davon berichtete Schriftführerin Theresa Eppler. Da nicht alle Veranstaltungen den erhofften finanziellen Erfolg brachten und dringliche Ausgaben nicht zu vermeiden waren, berichtete Kassiererin Kathrin Gerstenecker von einem vierstelligen Verlust. Deshalb musste sie auf die Rücklagen zurückgreifen.

Von Pünktlichkeit und Spielfreude

Dirigent Andreas Bott, seit einem Jahr auch Dirigent der Jugendkapelle, ließ verlauten, dass es ihm trotz manchen Frusts immer wieder Spaß bereite, mit den Jungmusikern und den Aktiven zu musizieren. Einiges sei besser geworden, die Probenbesuche seien pünktlicher, und man habe gute Auftritte gespielt. Die Jugendkapelle werde immer besser. Das veränderte Konzept trage Früchte.

Es sei ein gutes Jahr mit vielen erfolgreichen Proben und schönen Auftritten gewesen, resümierte Jugendleiter Kevin Schneider. Inzwischen sind 49 Kinder und Jugendliche in der musikalischen Vorerziehung oder Ausbildung. Bürgermeister Frank Schroft lobte und dankte, ehe für weitere zwei Jahre das Vorstandsteam Sandra Dreher, Martin Fetzer und Jochen Weier gewählt wurde, ebenso wie Kassiererin Kathrin Ger­stenecker und ihre Stellvertreterin Stephanie Wochner sowie Schriftführerin Theresa Eppler. Als Jugendleiter fungieren Kevin Schneider und Jasmin Schinacher. Der Ausschuss wird von den Beisitzern für die Aktiven Manuel Weier, Melanie Schlagenhaufer, Katja Offermann und Florian Bodmer und von den Beisitzern der Passiven Carina Weier und Michael Umstätter vervollständigt. Abschließend wurden engagierte Mitglieder geehrt und Vorsitzender Martin Fetzer informierte mit einer Vorschau auf die Höhepunkte dieses Jahres, das mit dem Saisonauftakt unter der Mitwirkung der "Kächeles" am 14. April beginnt.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.