Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten Auf dem besten Weg

Von
Kevin Schneider (links) erhielt die bronzene Ehrennadel. Foto: Lissy Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Werner Lissy

Meßstetten. Nahtlos ist der Dirigentenwechsel beim Musikverein Meßstetten erfolgt, als Andreas Bott Anfang 2014 den Taktstock von Joachim Bock übernommen hat. Die Musikkapelle hatte entgegen aller Unkenrufe keinen Einbruch zu verzeichnen, hat unter der neuen Führung das bisherige Niveau gehalten und ist auf dem besten Weg, dieses noch höher anzusiedeln. Das war eine der positiven Aussagen bei der Hauptversammlung über ein erfolgreiches Vereinsjahr.

Vorsitzender Michael Weier blickte auf die Höhepunkte zurück. Ein Serenadenkonzert soll wieder auf dem Marktplatz veranstaltet werden. Die Jugendausbildung befindet sich auf einem sehr guten Niveau. Ein neuer Flötenkurs, zu dem einige Kinder hinzugekommen sind, hat kürzlich begonnen. So hofft das Ausbilderteam mit Carina Weier, Evelyn Weier und Stefanie Wochner, dass sich die Flötengruppe zu einem Selbstläufer entwickelt. Des Weiteren wird die Zusammenarbeit mit der Musikschule "Hast du Töne" als positiv bewertet.

Wegen des Dirigentenwechsels sind bewusst weniger Auftritte angenommen worden, um sich Zeit zu geben, sich kennen zu lernen und zusammen zu wachsen.

Die Aktiven haben 49 Proben und 16 Auftritte absolviert. Das ergab zusammen 3452 Stunden Musizieren. Die Geschehnisse hat Schriftführerin Theresa Eppler säuberlich im Schriftbuch in Wort und Bild festgehalten. Daraus gab sie einen Rückblick.

Wie Theresa Eppler als Schriftführerin hatte Kathrin Gerstenecker erstmals als Kassiererin einen Jahresbericht abzugeben. Trotz des größten Brockens der Ausgaben mit weit mehr als 2000 Euro für die Beschaffung von neuen Instrumenten durfte sie von einem beruhigenden Kassenbestand berichten.

Zufrieden äußerte sich Dirigent Andreas Bott. Der gute Probenbesuch lag bei durchschnittlich 83 Prozent. Bei der Musikkapelle sei im gesamten Klangbild ein guter Fortschritt zu verzeichnen. Jugendleiter Jochen Weier berichtete, dass der Verein mit 37 Kindern und Jugendlichen den höchsten Stand erreicht habe. Er bemängelte etwas den nicht immer guten Probenbesuch. Erfreulich sei der Verlauf der Jugendausbildung, bei der elf Kinder am Blockflötenunterricht teilnähmen und ein Jugendlicher in der Instrumentenausbildung sei. Vier Jungmusikanten bestanden die D1- und D2-Prüfungen.

Bürgermeister Lothar Mennig hat selten solch ausnahmslos positiven Berichte vernommen wie beim Musikverein Meßstetten. Das Vereinsleben und die Kameradschaft im Verein gefallen ihm gut. Die Stadt sei stolz und zufrieden mit dem Musikverein.

Vorsitzender Michael Weier übergab zum Abschluss die bronzene Ehrennadel des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg an Kevin Schneider.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.