Die Selbsthilfegruppe Körperbehinderter Zollernalb (ZAG) war unter Leitung von Hildegard Bayer mit Alb-Guide Ruth Braun aus Nusplingen unterwegs. In Hartheim startete die Gruppe auf ausgewiesenen Wanderwegen Richtung Heinstetten, darunter fünf Teilnehmer im Rollstuhl. Sie wurden von ihren Angehörigen und zwei ehrenamtlichen Helfern des Roten Kreuzes, Ortsgruppe Obernheim-Oberdigisheim, betreut und begleitet. Alb-Guide Ruth Braun erläuterte den gespannt lauschenden Teilnehmern die blühenden Pflanzen und Kräuter, und zur Stärkung gab es Kaffee und Kuchen, bevor es wieder zurück zum Startpunkt ging. Foto: Wysotzki