Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten 150 "blaue Ritter" belagern Feriendorf

Von
150 Teilnehmer haben sich zum elfjährigen Bestehen der Blue Knights Germany 32 in Tieringen getroffen. Fotos: Deyhle Foto: Schwarzwälder Bote

Gegen 13 Uhr ertönen die ersten Motorengeräusche im Feriendorf Tieringen. Die Blue Knights Germany 32 aus Sigmaringen haben zum elfjährigen Gründungstreffen eingeladen. Mitglieder aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz waren dabei.

Meßstetten-Tieringen. Bis zum Abend sind 150 "blaue Ritter" mit ihren Motorrädern eingetroffen und das gesamte Oberdorf des Feriendorfs ist gefüllt. Die Blue Knights sind eine Motorradgruppe, die 1974 in Amerika gegründet wurde und in der weit mehr als 20 000 Mitglieder in 27 Ländern vertreten sind. Neben gemeinsamen Ausfahrten und Treffen steht an oberster Stelle die Unterstützung von gemeinnützigen Organisationen. Vor rund einem Jahr suchten einen passenden Ort für ihr Treffen und fanden ihn im Feriendorf Tieringen. Seitdem fanden zahlreiche organisatorische Sitzungen statt, um einen möglichst gelungenen Aufenthalt für die Gäste zu ermöglichen.

Der Präsident des Chapters Blue Knights Germany 32, Jürgen Hähnel, stellte am Abend insgesamt 32 verschiedene Chapter vor. Anschließend gab es Live-Musik. Die ersten Spenden wurden eingesammelt. Am nächsten Tag gab es diverse geführte Touren und einen Bustransfer zur Burg Hohenzollern. Am Abend nach dem Abendessen ging die Party weiter und es wurden weiterhin Spenden gesammelt. Feriendorfleiter Bernhard Deyhle hatte bei der ersten Begegnung noch etwas Bedenken, jetzt spendete er spontan einen Wochenendaufenthalt in einem Ferienhaus im Feriendorf in Tieringen. Alle Spenden gehen an gemeinnützige Organisationen: 1305,32 Euro an die Kinderkrebshilfe Allgäu, 585,32 Euro an die Familienstiftung zur Familienerholung für benachteiligte Familien und 555,32 Euro an die Oberschwäbische Werkstätte aus Sigmaringen. Dass nahezu 2500 Euro zusammengekommen sind, ist neben der Spendenfreundlichkeit der Blue Knights der Vinzenz Service GmbH zu verdanken, die Mitternachtssuppe spendete. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Suppen flossen in den Spendentopf.

Der Feriendorfleiter stellte seine Organisation und deren Aufgabe der Familienerholung für benachteiligte Familien dar. Der Zufall wollte es, dass den Wochenendaufenthalt ein Biker aus München mit vier Kindern gewann. Der Gewinner der Wochenreise stellte seinen Preis den Oberschwäbischen Werkstätten zur Verfügung: Ein Mitarbeiter der Werkstätten hatte einen Motorradunfall und wird wohl querschnittsgelähmt bleiben. Seiner Frau und den drei Kindern kommt der Gutschein zu Gute. Der Spender des Wochengutscheins erfuhr von diesem Schicksal, spontan erhöhte er von zwei auf vier Personen und lud die Frau mit ihren Kindern zu einer Rundum-Wohlfühlwoche ein.

Der Abend dauerte noch bis in die frühen Morgenstunden bei Musik eines clubinternen DJs. Nach dem Frühstück am nächsten Tag machten sich die Blue Knights auf den Rückweg. Manche hatten bis zu 900 Kilometer vor sich. Das Feriendorf Tieringen haben die "blauen Ritter" nicht das letzte Mal besucht.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.