Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßkirch Bundeswehr-Soldat nach Unfall in Lebensgefahr

Von
Der Fahrer des Bundeswehr-Fahrzeugs erlitt schwerste Verletzungen. (Symbolbild) Foto: dpa

Meßkirch - Der Fahrer eines Bundeswehrfahrzeugs ist auf der Bundesstraße 313 bei einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, war das abbiegende Fahrzeug am Dienstagabend mit dem in Richtung Meßkirch (Landkreis Sigmaringen) fahrenden Lkw zusammengeprallt, nachdem dieser zum Überholen ausscherte. Der 20-jährige Fahrer des Bundeswehrfahrzeuges sei lebensgefährlich, seine drei 18- und 20-jährigen Mitfahrer schwer verletzt worden. Der 58-jährige Lkw-Fahrer blieb nach Angaben der Polizei unverletzt.

Da sowohl der 40-Tonner als auch das Bundeswehr-Mehrzweckfahrzeug Typ Mungo nicht mehr fahrbereit waren, blieb die B313 für zwei Stunden voll gesperrt.

Artikel bewerten
41
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.