Im Bereich des Bürk-Parks wurde am Dienstag ein 29-Jähriger mit einem Messer verletzt. Foto: Pohl

Ermittlungen nach Auseinandersetzung am Nachmittag. Ein Tatverdächtiger festgenommen, weiterer auf der Flucht.

VS-Schwenningen - Bei einer Messerstecherei in Schwenningen ist am Dienstagnachmittag ein 29-jähriger Mann schwer verletzt worden. Die Polizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen, ein weiterer ist aktuell noch auf der Flucht.

Der Mann traf gegen 15 Uhr im Bürk-Park auf zwei Männer im Alter von 31 und 33 Jahren, mit denen er in Streit geriet. In dessen Verlauf zog der Ältere ein Messer und versetzte dem 29-Jährigen einen Stich in die Brust.

33-jähriger Haupttäter auf der Flucht

Beide Täter flüchteten, konnten jedoch ermittelt werden. Der Polizei gelang es, den 31-Jährigen kurz nach der Tat festzunehmen, der 33-jährige Haupttäter ist derzeit noch auf der Flucht. Der Verletzte musste in ein Krankenhaus gebracht und operiert werden, befindet sich jedoch nicht in Lebensgefahr.

Die Staatsanwaltschaft Konstanz hat in Zusammenarbeit mit dem Kriminalkommissariat Villingen die Ermittlungen übernommen. Die Hintergründe des Streits und warum es zu der Auseinandersetzung kam, sind aktuell Gegenstand der Ermittlungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: