Der Messer-Einsatz erfolgte innerhalb eines familieninternen Streits. Foto: sasun Bughdaryan - stock.adobe.com

Bei dem Messerangriff in Haiterbach handelt es sich um einen Vorfall innerhalb einer Familie. Eine Frau wurde dabei leicht verletzt.

Die Tat, die sich, wie berichtet, bereits am 4. Oktober im Bereich Wanne in Haiterbach abgespielt hat, hatte ihren Ursprung in familieninternen Auseinandersetzungen zwischen einem männlichen und einer weiblichen Person, wie die Polizeidirektion Pforzheim auf Nachfrage am Mittwoch mitteilte. Tatort war die eigene Wohnung. Im Laufe des Streits kam es demnach zum Einsatz eines Messers, bei dem die Frau verletzt wurde.

Verletzung nicht schwerwiegend

Sie wurde vorübergehend in ein Krankenhaus zur Behandlung gebracht, konnte laut Polizei aber mittlerweile wieder entlassen werden, da die Verletzungen nicht so schwerwiegend gewesen seien. Den Mann hatte die Polizei bei ihrem Einsatz vor Ort vorläufig festgenommen.