Cathy Hummels - hier bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises - sorgte mit einer Instagram-Aktion für Aufregung. Foto: imago/Sven Simon

Auf Instagram wird die Welt gerne etwas schöner gemacht als sie ist. Heikel ist dies, wenn es um Themen wie psychische Gesundheit geht – wie sich an dem Event von Cathy Hummels gezeigt hat. Die vermeintliche Enttabuisierung von Krankheiten gerät dann oft zur Farce.

Ein schönes, luxuriöses Hotel auf der griechischen Insel Rhodos, Wellness-Angebote, Smoothie-Mixen und Yogaübungen. Cathy Hummels, von ihrem Ehemann, dem Fußballprofi Mats Hummels seit kurzem getrennt lebend, hatte zwölf Influencerinnen zu einem sogenannten „Sun’n’ Soul“-Retreat eingeladen. Vordergründig um auf psychische Krankheiten aufmerksam zu machen. Und natürlich berichtete sie während des Events sie in ihren Storys auf Instagram ausführlich darüber. Was nicht fehlte: unzählige Rabattaktionen für Produkte, die vermeintlich psychisch gesund halten. Auch für Tipps, wie Sonnenschein (natürlich mit der richtigen Sonnenbrille) Depressionen lindere, war sich Hummels nicht zu schade.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen