Mit Abstand und coronakonform genießen die Wanderer die Pause und die kulinarischen Schmankerl. Foto: Siegmeier Foto: Schwarzwälder Bote

Freizeit: Bettlinsbad für Wanderer beliebte Verpflegungsstelle

Rottweil. So stellt man sich den 1. Mai gewiss nicht vor. Doch trotz der eher herbstlichen Temperaturen zog es zahlreiche Wanderer hinaus in die Natur. Und da es pünktlich zum Beginn des Wonnemonats im Bettlinsbad Marschverpflegung "to go" gab, nutzen viele diese Möglichkeit.

"Schön, dass sie da sind", begrüßt Bettlinsbad-Wirtin Marianne Burgbacher die zahlreichen Wanderer und Spaziergänger, die sich am 1. Mai trotz des schlechten Wetters auf den Weg gemacht hatten und nun zur Rast, Verschnauf- oder Stärkungspause bei ihr am Bettlinsbad Station machten.

Aber nicht nur die Wirtin, sondern auch die Gäste freuten sich, dass es unterwegs eine Verpflegungsstation gibt. "Schön, dass wir hier sein dürfen", ist vielfach zu hören. Und auch, wenn man nicht direkt am Bettlinsbad gemütlich im Garten sitzen und die köstlichen Speisen genießen darf, tut dies dem Genuss keinen Abbruch. Mit viel Abstand und Respekt voreinander sind die Genießer rings um das Bettlinsbad verteilt. Wer nun befürchtet, dass ja dann später überall der Müll herumliegt, der irrt. Zum einen sind die Gäste diszipliniert und geben Flaschen gleich vor Ort zurück, zum anderen haben Marianne Burgbacher und ihr Team in einiger Entfernung rings ums Bettlinsbad auch "Abgabestationen" für Müll und Flaschen aufgebaut.

Es war also einmal mehr alles bestens vorbereitet. Vor allem das frische Brot mit selbstgemachter Kräuterbutter, die selbstgebackenen Kuchen und die warmen Würste lockten die Besucher an. Selbst diejenigen, die nicht wandern, aber die Bettlinsbad-Speisen genießen wollten, kamen vorbei und holten sich den Kuchen für daheim.

"Das haben die Leute vor allem am Freitag genutzt, als es so sehr geregnet hat, sagt Marianne Burgbacher, die vor Freude aus dem Strahlen gar nicht mehr herauskommt. Denn zunächst war ihr, auf Nachfrage beim Ordnungsamt, das To-go-Angebot verwehrt worden. Doch das sei ein Missverständnis gewesen, hieß es wenig später vom Amt und Marianne Burgbacher und ihrem Team wurde grünes Licht erteilt.

An den vielen Feiertagen im Mai und an den Wochenenden, "wenn schönes Wetter ist", wie Marianne Burgbacher mitteilt, hat das Bettlinsbad ab sofort wieder geöffnet. Natürlich nur "zum Abholen" – aber wenigstens das, sagen die Wanderer.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: