Fußballfans zeigen am Stadioneingang ihren Impfnachweis. Foto: imago images/Matthias Koch

Die Bundesliga diskutiert über die Frage, wie künftig mehr Zuschauer ins Stadion kommen können. Geimpfte haben jetzt ein gutes Recht auf das Kulturgut Fußball, kommentiert unser Redakteur Heiko Hinrichsen.

Stuttgart - Es sollte gerade in der Hochphase des Wahlkampfes ganz sicher niemand blind darauf vertrauen, dass die Pandemie bald per Herdenimmunität vorbei ist, so wie es der Gesundheitsminister in dieser Woche vollmundig erklärt hat. Dies sei erst durch Ansteckung und vor allem durch Impfung im nächsten Frühjahr der Fall, das sagt Jens Spahn. Klar ist dagegen schon in diesem Herbst, dass auch die Bundesligaclubs nach Monaten der Vorsicht schnellstmöglich mehr Planungssicherheit in der Zuschauerfrage benötigen. Denn wie weite Bereiche der Tribünen sind auch ihre Kassen leer.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€