Bauunternehmer Armin Wager muss bei seinen Baustellen genau hinschauen: Material ist knapp, die Preise gehen durch die Decke. Betriebe und Kunden leiden. Foto: Horst Rudel

Weltweite Entwicklungen führen zu massivem Materialmangel und explodierenden Preisen im Baubereich. Darunter leiden Betriebe und Kunden gleichermaßen – und der Wohnungsmarkt. Die Befürchtungen sind groß, der Druck auf die Politik wächst.

Stuttgart - Es war im März, als Armin Wager eine große Überraschung erlebte. Eine ähnliche Erfahrung hatte der Chef eines mittelständischen Esslinger Bauunternehmens so in über 20 Jahren noch nie gemacht. „Ich wollte PVC-Rohre bestellen, reine Massenware“, erinnert er sich. Da wurde ihm vom Lieferanten mitgeteilt, dass es einen Annahmestopp für Aufträge gebe. Wegen Knappheit. „Das war für viele Unternehmen völlig neu: Material, das sonst immer reichlich verfügbar war, gab es plötzlich nicht mehr“, erzählt Wager.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€