Blick auf die Recyclinganlage von Battery Resourcers. Durch das neue Verfahren entfällt ein Großteil der chemischen Prozessschritte beim Batterierecycling. Foto: Battery Resourcers

Der Ditzinger Maschinenbauer Trumpf baut sein Engagement in der Elektromobilität aus und beteiligt sich an einem US-amerikanischen Start-up. Es geht um ein neues Recyclingverfahren für Lithium-Ionen-Batterien.

Ditzingen - Lithium-Ionen Batterien sind das Herzstück eines Großteils der heute verfügbaren Elektrofahrzeuge. Doch wie lassen sich wertvolle Batterierohstoffe wiedergewinnen? Herkömmliche Recyclingprozesse sind bislang aufwendig. Der Ditzinger Maschinenbauer Trumpf investiert über seine Tochter Venture Capital in ein Start-up, das über ein neues Verfahren verfügt.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€