Eine junge Eberesche erinnert beim MGG an das Engagement der Umwelt-AG.Foto: MGG Foto: Schwarzwälder Bote

Die Umwelt-AG am Martin-Gerbert-Gymnasium lässt sich auch von Corona-Einschränkungen nicht den Wind aus den Segeln nehmen und macht beharrlich weiter darauf aufmerksam, dass jeder mit seinen Alltagsentscheidungen Weichen für die Zukunft stellt.

Horb - Die Umwelt-AG stellt ihre Sicht der Dinge klar: "Es macht einen Unterschied, ob ich unverpackt oder verpackt einkaufe, das Licht ausmache oder anlasse, das Rad oder Bus und Bahn statt des Autos nehme, Kalt- statt Warmwasser laufen lasse..."

Nachdem das Umweltteam mit den "Weeks of Waste" bereits ein Preisgeld beim Umweltpreis der Kreissparkasse Pforzheim-Calw und dem dritten Platz beim Umweltpreis der Stadtwerke Tübingen gewonnen hat, haben sich die Jugendlichen nun auch im bundesweiten Wettbewerb "Einfach machen – Die Suffizienzdetektive" der Deutschen Umweltstiftung hervorgetan.

Diese schaltete sich aus der Hauptstadt in eine der wöchentlichen Umwelt-AG-Videokonferenzen dazu und gratulierte den Jungs und Mädchen. Es gab auch eine Diskussion über Klimaschutz und Suffizienz. Der Film wird mit einem Sachpreis in Höhe von 500 Euro gewürdigt, und dieser setzt sich wie folgt zusammen: Am vergangenen Freitag wurde bereits eine Eberesche geliefert und vom Hausmeister der Schule und der Stadt Horb auf dem neu gestalteten Pausenhof gepflanzt. Sie bietet zukünftig Insekten mit ihren Blüten und Vögeln mit ihren Beeren Nahrung und ist somit ein Beitrag zum Artenschutz.

Upcycling hilft weiter

Außerdem werden die Kosten für Materialien für ein spannendes Upcycling-Projekt gedeckt. Die Schülerinnen und Schüler wünschen sich schon lange eine "Chill-Out-Ecke". Aber neue Bänke und Tische zu kaufen, entspricht nicht dem Nachhaltigkeitsgedanken. Lieber Ressourcen nutzen, die schon da sind. Was also tun? Da fielen dem Hausmeister Stefan Seppelt die alten Schulbänke im Keller ein: Denen wird bald neues Leben eingehaucht, wenn sie abgeschliffen, zurechtgesägt und wieder neu zusammengesetzt werden, um neben der Eberesche zum Verweilen einzuladen.

Lese- und Spielestoff rundet das Preis-Paket ab: Bücher und Spiele zu Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Aktionsideen möchten zukünftig weiter sensibilisieren und aktivieren.