Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Mannheim/Lahr Ex-Dekan will Geständnis ablegen

Von
Das Landgericht Mannheim versucht seit dem 11. September zu klären, in welchem Umfang Erhart den Caritasverband Lahr, die Pfarrgemeinde und den Ursulinen-Konvent in Mannheim betrogen hat. Foto: Uwe Anspach/Archiv/dpa

Mannheim/Lahr - Ein wegen Betrugs an der eigenen Kirche angeklagter katholischer Priester hat sich mit der Staatsanwaltschaft auf einen Deal geeinigt.

Der Mann soll eine Freiheitsstrafe von etwa vier Jahren bekommen – im Gegenzug für ein umfassendes Geständnis. Laut einem Sprecher des Landgerichts Mannheim haben sich die Prozessbeteiligten am Montag mit dieser Absprache einverstanden erklärt. Das Geständnis des Priesters wird für diesen Donnerstag erwartet.

Das Verfahren verkürzt sich damit deutlich. Ein Urteil soll den Angaben zufolge Ende Oktober fallen und wird sich an einem Strafmaß zwischen drei Jahren und neun Monaten und vier Jahren und drei Monaten orientieren. Ursprünglich sollte bis mindestens Ende November verhandelt werden. Dem 54-Jährigen werden Betrug, Urkundenfälschung und Untreue vorgeworfen. Der finanzielle Gesamtschaden beläuft sich auf 228.000 Euro.

 

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.