Der Künstler Chris Leithäuser begeistert mit seinen digitalen Collagen, bei welchen er mit unterschiedlichen Elementen ein Thema beschreibt. Quelle: Unbekannt

Künstlerisch hoch her geht es ab Samstag, 23. Oktober, im Bartók Saal in der Donauhalle. Zur Feier des 50-jährigen Bestehens der Künstlergilde Donaueschingen stellen 22 der 35 Künstler des Vereins ihre Werke gemeinsam aus.

"In diesem Jahr freuen wir uns sehr, dass wir zum zweiten Mal in der Geschichte des Vereines unsere Vernissage unter einem gemeinsamen Thema, welches dieses Mal den Titel ›Der kritische Punkt‹ trägt, gestalten. Des Weiteren freuen wir uns sehr, dass unsere Vernissage musikalisch umrahmt wird. An der Eröffnung am Samstag wird ›Max Marlier and Friends‹ auftreten und unsere Werke bekommen somit durch die Klänge nochmals einen ganz anderen Charakter", erklärt Karin Engler-Rapp. Von 10 bis 18 Uhr werden die Werke im Bartòk Saal der Donauhalle ausgestellt.

Freue über jugendliche Unterstützung

Besonders erfreut sind die Mitglieder der Künstlergilde, dass sie in diesem Jahr auch jugendliche Unterstützung bei ihrer Ausstellung bekommen: Die Schüler der Kunstschule Donaueschingen dürfen ebenfalls ihre Werke ausstellen. Die 14- bis 19-Jährigen legen bei ihrem Teil der Ausstellung viel Wert auf Diversität: "Die Werke sind aufeinander abgestimmt, jedoch kann auch jedes für sich stehen", berichten die Mitglieder der Gruppe.

Wie unterschiedlich die Kunst sein kann, zeigt sich in der gesamten Vernissage. So stellen unterschiedliche Künstler ihre Werke aus: Neben Fotografien und Fotocollagen sind Bilder in den unterschiedlichen Mal- und Gestaltungstechniken sowie Objekte und Skulpturen ausgestellt.

"Es freut uns sehr, dass zu unserem Jubiläum so viele Künstler ausstellen dürfen. Die Corona-Pandemie hat doch den einen oder anderen etwas Motivation gekostet. Des Weiteren konnten wir durch die Pandemie auch keinem Gastkünstler die Bühne bieten, um auszustellen", führt Karin Engler-Rapp weiter aus.

 Die Vernissage startet vormittags am Samstag, 23. Oktober, ab 10 Uhr. Nach der feierlichen Eröffnung mit "Max Marlier and Friends" ist der Bartók Saal bis 18 Uhr geöffnet.

 Am Sonntag, 24. Oktober, findet von 10 bis 13 Uhr eine Matinee mit Tom Bayer und Bernd Konrad (Jazz) statt.

 Von Dienstag, 26. Oktober, bis Freitag, 29. Oktober, kann die Vernissage von 14 bis 18 Uhr besucht werden.

 Samstags und Sonntags sind die Türen zum Bartók Saal von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

 Die Finissage findet dann am Sonntag, 31.Oktober, ab 10 Uhr statt und wird musikalisch von Tom Bayer umrahmt.