Der Spielplatz im Schwalbenweg hat rund 76 000 Euro gekostet. Er wurde im Zuge der Erschließung des Baugebiets "Orsch­weier-Nord" angelegt. Foto: Stadt

Infrastruktur: Neuer Spielplatz in Orschweier ist freigegeben

Orschweier - Der Spielplatz, der im Zuge des Neubaugebiets "Orschweier-Nord" angelegt wurde, ist ab sofort freigegeben. Das teilte die Stadt Mahlberg am Donnerstag mit. Allerdings weist sie dabei auf die derzeit geltenden Corona-Regeln hin.

"Ursprünglich war geplant, die Übergabe und Freigabe des Spielplatzes in größerem Rahmen mit den Anwohnern des Neubaugebiets und den Kindern zu feiern. Coronabedingt ist dies nun leider nicht möglich; der Spielplatz soll den Kindern aber nicht mehr vorenthalten werden, weshalb der Spielplatz nunmehr eröffnet und der Öffentlichkeit übergeben wird", schreibt die Stadtverwaltung in ihrer Mitteilung.

Maximal 20 Kinder gleichzeitig

Der fast 500 Quadratmeter große Spielplatz im Schwalbenweg hat rund 76. 000 Euro gekostet. Das Anlegen (Einfriedung und Herstellen der Oberfläche) durch die Firma Jakober schlug mit rund 15. 000 Euro zu Buche, für die Möblierung mit Spielgeräten durch die Firma Eibe kamen weitere 61. 000 Euro hinzu. Die Kosten wurden nach Angaben der Stadt von der Gemeinschaft der Erschließungsträger finanziert.

Der Spielplatz sei schon vor Monaten vom Tüv abgenommen worden, mittlerweile sei auch der Rasen gut angewachsen. Die Stadtverwaltung bittet darum, dass die Vorgaben der nach wie vor geltenden Corona-Verordnung eingehalten werden: Abstand halten, maximal 20 Kinder gleichzeitig und gegebenenfalls Beaufsichtigung durch erwachsene Begleitpersonen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: