Herbert Diess könnte nach nur dreieinhalb Jahren seinen Job an der VW-Spitze verlieren. Foto: dpa/Christophe Gateau

Das Verhältnis zwischen dem Vorstandsvorsitzenden des Wolfsburger Autokonzerns und dem Betriebsrat ist schwer beschädigt.

Stuttgart - Zu Beginn der Werksferien zeigte sich der VW-Chef bester Laune. Auf einem hippen Surfbrett mit E-Antrieb kurvte Herbert Diess durch das Hafenbecken am Rand des Wolfsburger Werks. Der Bayer balancierte geschickt über das Wasser und hatte noch genug Puste, um den Mitarbeitern lachend für ein „sensationelles erstes Halbjahr“ zu danken.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen