Eisdielenbesitzer Eder Rosso Dalponte bedient Gäste im Eiscafe da Claudio in der Marktstraße. Foto: Kapitel-Stietzel

Alle Jahre wieder eröffnen die Eisdielen ihre Pforten und versorgen Stadtbummler mit Eiscreme.

Lahr - Neben den klassischen Geschmacksrichtungen bieten die Cafés auch außergewöhnliche Variationen an. Derzeit besonders beliebt sind in Lahr Sorten mit Kräuternoten, die der kleinen Abkühlung einen erfrischenden Beigeschmack liefern. Unsere Redaktion hat sich nach den Verkaufsschlagern erkundigt.

»Crema Caffé & Gelato«: Schleckermäuler können in der Marktstraße 31 in den Genuss der verschiedensten Sorten kommen. Besonders beliebt ist laut Mitarbeitern die preisgekrönte Kombination von Stracciatella und Rosmarin. Sie wurde vom Verband der italienischen Eishersteller – Uniteis ­– zur Eissorte 2022 gekürt. Im Jahr 2021 wurde der Preis der Sorte Mango-Chili verliehen. Ebenfalls sehr beliebt sei das Fiesta-Eis, eine Kombination aus Schokolade und Orange, ist zu hören. Der Preis beträgt pro Kugel 1,40 Euro.

»Eiscafé da Claudio«: "Es gibt jede Woche eine neue Sorte", erklärt Geschäftsführer Eder Rosso Dalponte im Gespräch mit unserer Redaktion. Derzeit sei die Sorte weiße Schokolade mit Nutella die neueste – und zugleich beliebteste Geschmacksrichtung im Sortiment. Diese Woche darf sich besonders die erwachsene Kundschaft freuen, da die Karte durch eine neue Aperol-Spritz-Eiscreme erweitert wurde. Der Preis in der Marktstraße 49/51 beträgt pro Kugel 1,30 Euro.

»Eiscafé La Piazza«: Für 1,30 Euro pro Kugel dürfen sich die Kunden in der Friedrichstraße 46 über eine vielfältige Auswahl an Eissorten freuen. Zitrone-Basilikum ist der derzeitige Kassenschlager, der laut dem Mitarbeiter der Eisdiele durch die erfrischende Kräuternote punktet. Nun befindet sich eine weitere Kreation im Sortiment, die einen Klassiker mit einer scharfen Geschmacksnote ergänzt: Vanille mit rotem Pfeffer.

Regeln: Dank der Lockerungen der Corona-Maßnahmen ist es Gästen nun wieder gestattet, ihr Eis vor Ort zu essen – ohne Abstand oder Nachweis. Ganz zur Freude der Eisdielenbesitzer, die nun wieder den normalen Betrieb aufnehmen und Besucher ohne Einschränkungen bedienen können. "Dieses Jahr läuft es draußen viel besser", sagt etwa Michol Bianchi, Geschäftsführerin des Eiscafés La Piazza. Auch die Außengastronomie kann nun wieder voll in Gang gesetzt werden.