Die zerfallenden Gebäude sollen durch ein Hotel und Wohnhäuser ersetzt werden. Foto: Moser

Ein Hotelbetrieb mit 300 Betten soll sich möglichst bald in Königsfeld ansiedeln – auf einer Fläche, die derzeit vom Verfall gekennzeichnet ist. In Zeiten wie diesen eine Herausforderung, sagt Bürgermeister Fritz Link. Er ist aber optimistisch.

Königsfeld - Als Anlaufpunkt für Touristen hat der Schwarzwald im Allgemeinen und Königsfeld im Besonderen Zukunft – davon ist Fritz Link, Bürgermeister des Kurorts, überzeugt. Doch zur Wahrheit gehört auch noch etwas anderes: "Wir haben auch ein Defizit", sagt Link, "das zieht sich durch den ganzen Schwarzwald und betrifft eben auch Königsfeld." Konkret handelt es sich dem Bürgermeister zufolge um ein Defizit an professionellen, größeren Hotelbetrieben – und genau das versucht man in Königsfeld aktuell auszugleichen. Dafür soll ein Areal genutzt werden, das schon seit gut 50 Jahren brach liegt und immer mehr verfällt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen