Bei der Hauptversammlung des LSV Degerfeld sind Dieter Schempp, Dietrich Braunschweiger, Eberhard Baisch, Michael Demharter und Günther Gaus geehrt worden. Das Bild zeigt sie mit Verbandsvertreter neben Dieter Beck. Foto: Beer

Nach acht Jahren gibt Guido Voss den Vorsitz des Luftsportvereins Degerfeld ab. Martin Schick beerbt ihn.

Albstadt-Tailfingen - Der Luftsportverein (LSV) Degerfeld hat einen neuen Vorsitzenden. Guido Voss, der den Verein seit 2014 geleitet hatte, war nicht mehr zur Wahl angetreten; sein Nachfolger wird Martin Schick, der seit 34 Jahren Mitglied im LSV und seit 26 Jahren im Ausschuss tätig ist. Unterstützen werden ihn als erster respektive zweiter Stellvertreter Marvin Hanson und Oliver Pfister, die ihrerseits Harald Birk und Norbert Erbe ablösen. Birk zieht sich nach 34 Jahren im Ausschuss, davon 16 Jahre als erster stellvertretender Vorsitzender, zurück, desgleichen Norbert Erbe, von dessen juristischer Expertise der LSV in den vergangenen zehn Jahre immer wieder profitiert hat.

Besondere Attraktionen bei den Flugtagen

In seinem letzten Rechenschaftsbericht hielt Guido Voss Rückschau auf seine Amtszeit. Als Höhepunkte nannte er die zwei großen Flugtage der Jahre 2017 und 2019, die mit besonderen Attraktionen aufwarten konnten – 2017 waren die Royal Jordanian Falcons nach Albstadt gekommen, 2019 die Red Bulls Aerobatics.

Wie Kassierer Kai Gminder mitteilte, hat der LSV aktuell 241 Mitglieder, darunter 26 Jugendliche. Um die Ausbildung neuer Pilotinnen und Piloten im Bereich Segel- und Motorflug kümmern sich insgesamt 17 Lehrberechtige, die derzeit 24 Auszubildende betreuen. Im vergangenen Jahr wurden in der Ausbildung rund 840 Flüge absolviert; ihre Flugzeit betrug über 220 Stunden.

Ehrungen

Bei den Ehrungen überreichte Guido Voss zum Dank für besondere Verdienste um den LSV Degerfeld das Diplom Otto Lilienthal an Dieter Schempp und Eberhard Baisch. Dieter Beck vom Präsidium des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbands (BWLV) zeichnete Michael Demharter aus, der seit 36 Jahren ehrenamtlicher Fluglehrer ist und dafür die Goldene Fluglehrer-Ehrennadel der Dachverbände DAeC und BWLV erhielt. Die BWLV-Ehrennadel in Bronze ging an Matthias Rothe und Günther Gaus, die BWLV Ehrennadel in Gold an Dietrich Braunschweiger.