Bei der Feier: Lehrer und Schüler sowie Christoph Enderle (rechts) und Hans-Ulrich Wößner (Zweiter von rechts). Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Wettbewerb: Bäckerhandwerk gekonnt in Szene gesetzt / Europäische Bauwerke auf der Weltkugel

Loßburg-Betzweiler/24-Höfe. Zwei Schülerinnen der Nachbarschaftsgrundschule Betzweiler-Wälde/24-Höfe haben beim Europäischen Wettbewerb Landespreise abgeräumt: Die Erstklässlerin Ronja Klumpp setzte in ihrem prämierten Bild gekonnt kreativ das Bäckerhandwerk um, so die Schule. Die Viertklässlerin Annica Link drapierte in ihrem Bild bedeutende europäische Bauwerke um eine Weltkugel herum.

Ortspreise gingen an Leah-Marie Huss (Klasse eins), Aaron Brüstle, Benjamin Link (Klasse zwei), Sina Eisele, Johanna Huss, Vivien Kälberer (Klasse drei), Finn Hügelmann, Elia Mäder und Madlene Pfau (Klasse vier).

Wochenlange Vorbereitung im Kunstunterricht

Wochenlang hatten die Schüler im Kunstunterricht zu unterschiedlichen Themen mit Bezug auf Europa gemalt, geschnitten und geklebt.

Auch Bürgermeister Christoph Enderle und Ortsvorsteher Hans-Ulrich Wößner waren zur Preisverleihung gekommen.

Schulleiterin Iris Joos machte die Dimensionen des Europäischen Wettbewerbs deutlich: Bundesweit hatten 85 626 Schüler teilgenommen. Umrahmt wurde die Feier mit musikalischen Beiträgen: Erst- und Zweitklässler präsentierten den Sprechgesang "Das Rap-Huhn", die Dritt- und Viertklässler sangen und trommelten das englische Lied "Walking through the Jungle".

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: