Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Loßburg Unterwegs auf der Loßburger Kunstmeile

Von
Magda Motté führt über die Loßburger Kunstmeile. Foto: Loßburg Information Foto: Schwarzwälder Bote

Loßburg. Zu einem Spaziergang auf der Loßburger Kunstmeile lädt die Loßburg Information für Samstag, 15. Februar, ein. Dort sind Werke der Bildhauerin und Malerin Margot Jolanthe Hemberger zu sehen.

Die gebürtige Stuttgarterin fand 1953 ihre neue Heimat in Loßburg. Ihr Leben und Wirken prägen auch nach ihrem Tod die Loßburger Kulturlandschaft. Ihre Skulpturen bereichern das Ortsbild der Gemeinde.

Start der Führung ist am Heimatmuseum Altes Rathaus in Loßburg. Insgesamt neun Stationen zeigen auf knapp fünf Kilometern die vielfältige und fantasievolle Gestaltungsfreude der außergewöhnlichen Künstlerin. Wer Lust hat, die Loßburger Kunstmeile mit weiteren Kunstgefährten zu entdecken, der hat die Möglichkeit am Samstag, 15. Februar, an der Führung mit Magda Motté, langjährige Freundin und Kennerin der Werke von Margot Jolante Hemberger, teilzunehmen. Start ist um 14 Uhr am Heimatmuseum. Gemütlich gelaufen dauert die Runde mit anschließendem Atelierbesuch etwa zwei Stunden.

Die Teilnahme kostet fünf Euro. Die Führung findet ab sieben Teilnehmern statt. Eine Anmeldung bei der Loßburg Information ist unter Telefon 07446/95 04 60 oder per E-Mail an lossburg-information@lossburg.de bis zum Vortag erforderlich.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.