Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Loßburg Martin Bäppler 50 Jahre dabei

Von
Der Vorsitzende der DLRG-Ortsgruppe Loßburg, Stefan Kalmbach (rechts), und Bezirksvorsitzender Bernhard Traub (links) ehrten Martin Bäppler, langjähriger Vorsitzender der Ortsgruppe, für 50-jährige Mitgliedschaft. Foto: Vogt Foto: Schwarzwälder Bote

Ein Rückblick auf zahlreiche Aktivitäten und die Ehrung langjähriger Mitglieder standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Loßburger DLRG-Ortsgruppe.

Loßburg. Im Bürgerhaus Jakobskirche begrüßte Vorsitzender Stefan Kalmbach die Mitglieder zur Hauptversammlung der DLRG-Ortsgruppe Loßburg. Ende vergangenen Jahres hatte die Ortsgruppe 464 Mitglieder – 265 Jugendliche und 199 Erwachsene. Jugendliche im Alter zwischen sieben und 14 Jahren sind mit 186 Mitgliedern am stärksten vertreten.

Cedric Schwenk vom Jugendleiterteam erinnerte an Termine 2017 wie Pizzabacken, Jahresausflug sowie Vereins- und Bezirksmeisterschaften. Der technische Leiter Ausbildung Sören Schmid informierte über die Schwimmprüfungen. Die Anfängerschwimmkurse waren demnach gut ausgelastet. 32 Kinder tragen jetzt das Seepferdchen. Auch im Ausbildungsbereich Jugendschwimmabzeichen wurden viele Abzeichen vergeben: 30 mal Bronze, 28 mal Silber und 19 mal Gold. Nach der praktischen Ausbildung und den Theorieeinheiten wurden insgesamt 25 Rettungsschwimmabzeichen vergeben – 15 Bronze, sechs Silber- und vier Goldabzeichen.

Wachdienste übernommen

Marco Fischer verwies auf drei Wachdienste am Nagoldstausee mit 583 Arbeitsstunden. Ein besonderer Einsatz bedeutet für die Ortsgruppe die Beteiligung am Behindertensporttag an der Nagoldtalsperre. Denn ein Höhepunkt für die Teilnehmer ist das Bootfahren.

Einsatzkräfte der Ortsgruppe beteiligten sich an der Hauptübung des DLRG-Bezirks Freudenstadt an der Nagoldtalsperre. Beim Fest im Zauberland übernahm die DLRG die Absicherung am Kinzigsee. Weiterhin leistete sie Wachdienste im Freibad Loßburg. Auch verschiedene Weiterbildungslehrgänge wurden mit Erfolg absolviert. Kassierer Holger Haas bescheinigte der Ortsgruppe eine gute Finanzsituation.

Bei den Wahlen wurde der bisherige Vorstand im Wesentlichen bestätigt. Armin Gaiser scheidet als Beisitzer aus. Marlen Schmid kommt für ihn neu in den Vorstand. Das Amt für Öffentlichkeitsarbeit gibt Julia Fischer an Vanessa Vogt ab. Sören Schmid tritt vom Amt des technischen Leiters Ausbildung zurück. Da sich niemand bereit erklärte das Amt weiter zu führen, bleibt es vakant.

Anschließend wurden Ehrungen vorgenommen. Seit 25 Jahren in der DLRG sind Manuela Müssigmann und Christian Schmid. Bereits auf 40 Jahre Mitgliedschaft können Manfred Fischer und Bärbel Leiser zurückblicken. Martin Bäppler, langjähriger Vorsitzender der Ortsgruppe, wurde gar für 50-jährige Mitgliedschaft gewürdigt. Weitere 15 Mitglieder wurden ebenfalls für ihre Treue zur DLRG-Ortsgruppe geehrt.

Zudem wurden Verdienstabzeichen vergeben. Bronze gab es für Sören Schmid, Benita Schwenk, Marlen Schmid und Peter Straub. Die Auszeichnung in Silber erhielten Silke Kalmbach und Bernd Wichner.

In seinen Grußworten lobte Bezirksvorsitzender Bernhard Traub das Engagement der Ortsgruppe. Die Loßburger seien aus der Bezirksarbeit nicht wegzudenken. Abschließend wies er darauf hin, dass im Bezirk personelle Veränderungen anstehen. Zum Abschluss dankte Stefan Kalmbach den Mitgliedern für ihr Engagement sowie der Gemeinde Loßburg und der Stadt Dornstetten. Beide Kommunen stellen Trainingsmöglichkeiten für die Ortsgruppe zur Verfügung.

Artikel bewerten
0
loading
 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading