Das Organisatoren-Gespann (von links): Harald Kläger, Bernhard Fritschi und Marco Iantorno.Foto: Huber Foto: Schwarzwälder Bote

Benefizevent: SGM Loßburg sammelt für unheilbar kranke Brüder / Ehemaliger Nationalspieler Thomas Helmer bringt Ex-Profis mit

Die SGM Loßburg veranstaltet am 17. Juli eine Fußball-Benefizveranstaltung, unter anderem mit Ex-Nationalspieler Thomas Helmer und weiteren ehemaligen Profis. Der Erlös wird für Marcel und Benny Fritschi eingesetzt, die beide unheilbar krank sind.

Loßburg. "Zum Helfen braucht man nicht viel", sagt Marco Iantorno, Jugendleiter der Spielvereinigung Loßburg bei einem Pressegespräch im "Speckwirt" in Freudenstadt. Er ist der Initiator der Aktion, die unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Christoph Enderle steht. Veranstalter ist die SGM Loßburg, die sich aus der SpVgg Loßburg, dem SV Wittendorf und dem VfB Lombach zusammensetzt.

Bei der Aktion soll Geld für Marcel (19 Jahre) und Benny (17) Fritschi aus Gütenbach gesammelt werden. Die beiden Brüder leiden an der unheilbaren Krankheit Duchenne-Muskeldystrophie. "Wir sind um jede Hilfe froh", sagt Vater Bernhard Fritschi und erklärt, was seine Söhne täglich alles an Medikamenten und Hilfsmitteln benötigen. Bei vielem helfe die Krankenkasse nicht. "Das sind Dinge, die du heutzutage kaum finanziert bekommst", meint er.

Geld für Medikamente und Hilfsmittel

Der gesamte Erlös der Aktion fließt zu 100 Prozent an "Charity für Marcel und Benny", so die Veranstalter. Das Geld soll unter anderem für Zuzahlungen bei Medikamenten und weiteren Hilfsmitteln wie Atem- oder Physiotherapie, aber auch für alternative Therapiemethoden und Klimawechsel sowie für ein Notstromaggregat zur Absicherung der Beatmungsgeräte und Sauerstoffkonzentration bei Stromausfall eingesetzt werden.

Die Krankheit resultiert aus einem defekten X-Chromosom und tritt vorwiegend bei Jungen auf. Kinder mit Duchenne-Muskeldystrophie verlieren fortschreitend Muskelgewebe und sind in ihrer motorischen Entwicklung stark eingeschränkt. Die Kinder müssen in der Regel im frühen Teenager-Alter in den Rollstuhl. Die Lebenserwartung liegt bei fast 30 Jahren.

"Die Kinder sollen die Zeit, die sie haben, genießen", meint Vater Fritschi. Er und seine Frau Somsamorn wollen ihnen ein Stück Lebensqualität und Freude schenken. Auch Iantorno sagt: "Wir können den Kindern zwar keine Gesundheit schenken, ihnen aber den Weg ein wenig erleichtern".

Initiator Iantorno wollte schon immer eine Wohltätigkeitsveranstaltung bei der SpVgg Loßburg starten. Er möchte damit auch den anderen Vereinen im Kreis zeigen, wie einfach es ist Menschen in Not zu helfen.

Schwarzwaldauswahl gegen Ex-Spieler

So kam er mit Harald Kläger ins Gespräch, der zuvor schon einige Benefizaktionen in die Wege geleitet hatte. Kläger, der sich schon länger bei "Marcel & Benny Charity" engagiert, stellte den Kontakt nach Gütenbach her. Schnell taten sich Iantorno, Kläger und Bernhard Fritschi zusammen und stellten in Kürze ein Konzept für eine Benefizveranstaltung auf.

Höhepunkt der Aktion soll das Allstar-Spiel ab 17 Uhr werden. Dabei tritt eine Schwarzwaldauswahl gegen das Team Allstars mit ehemaligen Profisportlern an.

Zuvor soll um 10 Uhr ein Fußballschnuppertraining für Kinder ab sechs Jahren beginnen, das Dani Ruoff von den "Heldenkickern" veranstaltet. Zudem spielt ab 15 Uhr die U 19 der TSG Balingen gegen eine Auswahl der SGM Loßburg.

Für das Allstar-Team und die Aktion machte Iantorno in den sozialen Medien kräftig Werbung. Seine Beiträge gingen schnell durch die Decke und es kamen viele ehemalige Profisportler und auch Sponsoren auf Iantorno zu.

Als auch noch der Sportmoderator und ehemalige Fußball-Nationalspieler Thomas Helmer als Botschafter für die Aktion gewonnen wurde und dieser eine Video-Botschaft für die SGM Loßburg aufzeichnete, war die Aufmerksamkeit für die Veranstaltung endgültig gesichert. Helmer, dessen Frau Yasmina Filali (Schauspielerin) auch mit nach Loßburg kommen wird, ist ein Freund der Familie Fritschi und engagiert sich seit längerem für Marcel und Benny.

So lud er die ganze Familie Fritschi im April 2019 zur Fußball-Talkshow Doppelpass nach München ein. Bernhard Fritschi findet es "toll, was auf die Beine gestellt wurde". Aus seiner Zeit beim SC Freiburg hat er noch einige Kontakte hergestellt.

Auch ein großes Rahmenprogramm mit einer Versteigerung von signierten Trikots und weiteren Fanartikeln bekannter Sportler ist geplant. Unter anderem wird ein von Jürgen Klopp signiertes Liverpool-Trikot oder eine von Motorradrennfahrer-Legende Valentino Rossi unterschriebene Mütze versteigert. Außerdem ist ein Gewinnspiel geplant, bei dem Gutscheine und Sachpreise zu gewinnen sind. Es gibt zudem ein Spendenkonto, auf das vorab Geld für die Brüder gespendet werden kann.

Sogar auf einen coronabedingten Ausfall sind die Veranstalter vorbereitet. "Ich habe immer einen zweiten Plan", so Iantorno. Dann sollen nämlich die Stars bei einer Fußball-Talkshow im Sportheim Loßburg Geschichten aus dem Profidasein erzählen. Der Termin bleibe fix. Das Ganze wird entweder im Live­stream oder nachträglich als Video ins Internet gestellt. Die Versteigerung und die Tombola soll es in diesem Fall aber trotzdem geben.

Folgende ehemalige Profis haben schon zugesagt: Thomas Helmer (FC Bayern München und Borussia Dortmund) und seine Frau Yasmina Filali (Schauspielerin), Uli Borowka (Borussia Mönchengladbach und Hannover 96), Toni Sailer (FC St. Pauli), Wolfgang Trapp (Eintracht Frankfurt), Stefan Hampl (FC Ingolstadt 04 und SC Freiburg), Ali Günes (SC Freiburg und Nationalmannschaft Türkei), Pascal Reinhardt (Stuttgarter Kickers), Christof Weber (VfB Stuttgart), Dietmar Hirsch (Borussia Mönchengladbach und MSV Duisburg), Andreas Gielchen (1. FC Köln), Stefan Minkwitz (Stuttgarter Kickers, Fortuna Düsseldorf und Nationalmannschaft DDR), Marcel Sökler (TSG 1899 Hoffenheim), Jago Maric (Stuttgarter Kickers), Gioacchino Colletti (SSV Ulm 1846), Michael Butrej (VfL Wolfsburg), Roman Schweizer (FC Luzern, VfB Stuttgart und FC Ingolstadt 04), Ralf Kohl (SC Freiburg) und Myriam Krüger (SC Freiburg). Zudem kommen noch Bundesliga-Schiedsrichter Knut Kircher, Skispringerin Melanie Faißt und der Nordische Kombinierer Manuel Faißt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: