Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Loßburg Heiraten im Ratsaal wird teurer

Von

Nachdem das Feuerwehrhaus in Betzweiler jetzt fertiggestellt ist, kann das Dorfgemeinschaftshaus in Wälde wieder für Veranstaltungen gemietet werden. Der Gemeinderat hob in seiner jüngsten Sitzung die Entgelte für Bürgerhäuser, Dorfgemeinschaftseinrichtungen und das Loßburger Rathaus an.

Loßburg. Mit den Nutzungsbedingungen und den Entgelten für gemeindeeigene Einrichtungen hatte sich der Gemeinderat Loßburg zuletzt im Februar 2018 beschäftigt und dabei die Nutzungsentgelte für die Bürgerhäuser festgesetzt. Eine Regelung für das Dorfgemeinschaftshaus in Wälde wurde nicht getroffen, da die kleine Einrichtung bis zur Fertigstellung des Feuerwehrhauses nicht vermietet wurde. Nun ist das Feuerwehrhaus fertig und die Dorfgemeinschaftseinrichtung in Wälde kann wieder vermietet werden.

Wie auch die anderen Bürgerhäuser im Bereich der Gemeinde Loßburg kann auch diese Einrichtung für private Feierlichkeiten von Bürgern der Gesamtgemeinde Loßburg gemietet werden. Eine private Nutzung durch Auswärtige ist ausgeschlossen. Öffentliche Termine und regelmäßige Belegungen durch örtliche Vereine und Kirchen gehen vor privaten Feiern wie Geburtstage, Konfirmationen oder Jubiläen. Hochzeitsfeiern im Kinzighaus sind auch für Heiratswillige von außerhalb möglich.

Die Entgelte mussten von der Verwaltung neu kalkuliert werden, um eine Kostendeckung zu erreichen. Für die Nutzung der Bürgerhäuser und der Dorfgemeinschaftseinrichtung Wälde gelten folgende Entgelte: Vereine zahlen 60 Euro. Da die Dorfgemeinschaftseinrichtung Wälde kleiner ist, kostet die Nutzung hier 40 Euro. Gewerbetreibende oder Privatpersonen zahlen 100 Euro, in Wälde 60 Euro. Für die Küchennutzung werden 20 Euro berechnet, und die Kautionshöhe liegt bei 150 Euro. Um eine Kostendeckung zu erreichen, steigt das Entgelt für die Nutzung des Sitzungssaals im Rathaus von Loßburg für Gewerbetreibende und bei Trauungen auf 350 Euro (bisher 300 Euro).

Vereine und Kirchen zahlen die Hälfte, also 175 Euro (bisher 150 Euro). Die Küchennutzung wird mit 25 Euro und die Nutzung des Foyers mit 50 Euro berechnet.

Aufgrund von Unstimmigkeiten bezüglich der Nutzung durch Personen, die nicht in Loßburg wohnen, soll dieses Thema in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen diskutiert werden. Der Beschluss über die Festsetzung der Nutzungsentgelte erfolgte einstimmig.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.