Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Loßburg "Gesang vergoldet jeden Tag"

Von
Mit seinem chromatischen Knopfakkordeon gibt Walter Schweikert bei den Treffen in Wälde den Ton zum gemeinsamen Volksliedersingen an. Foto: Guimouza Foto: Schwarzwälder Bote

Einer besonderen Leidenschaft frönt man in Wälde: Dort treffen sich regelmäßig um die 40 Sänger, um gemeinsam alte Volkslieder anzustimmen.

Loßburg-Betzweiler-Wälde. Die Luft riecht nach feuchtem Nadelholz. Gerade hat ein leichter Nieselregen eingesetzt, der die Gäste in die warme Stube des Gasthauses Linde treibt.

Hier stehen bereits die ersten Halben schäumend auf den urigen Holztischen der Wirtschaft bereit. Die Bedienung hat alle Hände voll zutun, denn schließlich steht Volksliedersingen auf dem Programm. An einem Tisch nahe der Eingangstür sitzt Walter Schweikert und begrüßt die eintrudelnden Gäste. Er wird heute den Ton zur Musik angeben.

Vor ihm steht ein volles Glas Bier, sein Akkordeon und ein dickes Liederbuch liegen daneben. Von A wie "A Krügle Moscht – a Krügle Wein" bis Z wie "Zwei alte Jungfern" sind darin mehr als 600 Lieder aufgelistet und alphabetisch sortiert.

Mehr als 600 Stücke im Sortiment

Auf Zetteln können die Zuhörer ihre Wünsche äußern. "Im Durchschnitt hat ein solcher Treff vielleicht 100 bis 200 Lieder im Sortiment. Ich biete jedoch über 600 Lieder an. So ist immer für jeden etwas dabei", erklärt Schweikert.

Noten zu lesen hat der Vollblutmusiker übrigens nie gelernt. Doch deswegen lässt Schweikert sich nicht davon abhalten, sich voll seiner Leidenschaft hinzugeben. In mühsamer Eigenarbeit entwickelte er daher sein eigenes Notensystem und brachte sich selbst das Spielen auf dem Akkordeon bei.

Die Zahl der Volksliedertreffen im Kreis habe in den letzten Jahren stetig zugenommen, so Schweikert. Das Interesse sei groß und die Hemmungen vor dem Singen quasi nicht vorhanden. Tatsächlich rascheln die Gäste bereits ungeduldig mit den Seiten ihrer Liederbücher. Doch bevor man sich der Freude am gemeinsamen Singen vollends hingibt, trägt Schweikert zunächst feierlich ein Gedicht vor.

"Gesang lässt uns alle zu Freunden werden, friedlich wird es dann auf Erden" heißt es darin. Zeilen, die das wiedergeben, was für viele der rund 40 Anwesenden der sinnstiftende Gedanke ihrer Zusammenkunft ist. Gleichgesinnte zu treffen, Interessen zu teilen und gemeinsam eine schöne Zeit zu erleben. Entsprechend heißt es weiter im Gedicht: "Gesang vergoldet jeden Tag." ■Der nächste Termin zum Volksliedersingen ist am Freitag, 7. Februar, im Gasthaus Linde in Wälde.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.