Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Loßburg Gelungene Premiere für Dirigentin

Von
Ein abwechslungsreiches Programm boten die Musiker bei ihrem Jahreskonzert. Fotos: Schwark Foto: Schwarzwälder Bote

Dass die Loßburger hinter ihrem Musikverein stehen, belegte ein voll belegtes Kinzighaus beim Jahreskonzert. Erstmals in der über 90-jährigen Geschichte des Musikvereins stand mit Stefanie Schwarz eine Dirigentin am Pult.

Loßburg. Vorsitzender Claus Schwab freute sich über ein volles Haus. Ein besonderer Gruß ging unter anderem an Bürgermeister Christoph Enderle. Nach der Verabschiedung von Dirigent Michael Bühler hatte Dirigentin Stefanie Schwarz im September das Amt angetreten. "Sie hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, und wir wurden in den letzten drei Monaten hervorragend vorbereitet", so Schwab.

Bläserklasse macht den Anfang

Unter der Leitung von Katrin Springmann machte die Bläserklasse des Musikvereins den Anfang. In Zusammenarbeit mit der Gemeinschaftsschule Loßburg hätten nun schon im zweiten Jahr hintereinander genügend Schüler für die Bläserklasse begeistert werden können, informierte Schwab. Zu den Viertklässlern kamen nun auch die Drittklässler, die erst vor zwei Monaten ihre Instrumente erhielten. Der Auftritt der 26 Nachwuchsmusiker wurde bejubelt.

Einen bunten Melodienstrauß lieferte das Hauptorchester, zu dem zurzeit 42 Musiker gehören. Schwungvoll eröffneten die Musiker das Jahreskonzert mit dem Titel "Apertum". Die Fanfare von Thiemo Kraas kam an. Trompeten und weitere Blechbläser versprühten Freude, Emotionen und Energie.

Diese Energie begleitete die Zuhörer auch beim Titel "Lord of the Dance" von Ronan Hardiman. Die irische Tanzshow hat seit 1996 rund 65 Millionen Menschen begeistert. Die Mischung aus Stepptanz, Folklore und irischen Rhythmen brachte das gut eingespielte Orchester gekonnt rüber. Erinnert wurde an den amerikanischen Ausnahmetänzer Michael Flatley, der in einer Sekunde 35 Steppschritte und somit den Weltrekord schaffte. Schnelle Läufe hatten bereits in den Proben manchen Klarinetten- und Trompetenspieler ins Schwitzen gebracht. "Hauptsache, ihr spielt locker und leicht", hatte dann die Dirigentin motiviert. Ihr Wunsch wurde erfüllt, und die Musiker erhielten nach dem Stück viel Beifall.

Mit treibenden Rhythmen am Anfang und Schluss wurde "Torrents of Fire" von Larry Neeck zelebriert. Das klangvolle Stück voller Feuer und Leben kam beim Publikum gut an. Mit dem fröhlichen Marsch "Ceremony" von Wim Laseroms ging es dann in die Pause.

Die moderne Ouvertüre "Jump and Joy", komponiert von Markus Götz, erwartete das Publikum nach der Pause. Fröhliche Rockmelodien wechselten sich mit sanften weichen Klängen ab. So wurden die Fassetten der Freude musikalisch dargestellt. Eine Reise in die Vergangenheit war das Lied "Glasnost" von Dizzy Stratford. Jacoob de Haan hatte unter dem Pseudonym Dizzy Stratford in seinem Werk die Geburt des neuen Russlands verarbeitet. Ebenso ein Hörgenuss war "Adele in Concert" – arrangiert von Michael Brown. Die Hits der weltbekannten Sängerin wurden glänzend mit Blechinstrumenten präsentiert.

Lang anhaltender begeisterter Beifall der Zuhörer entlockte dem Musikverein Loßburg mehrere Zugaben. Zur Verabschiedung dankte Vorsitzender Schwab dem Liederkranz für die Bewirtung, ebenso allen Spendern und Gönnern.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading