Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Loßburg Gefühl für Verhältnismäßigkeit schaffen

Von
Kinder und Erwachsene packten bei der Ernte auf dem Feld gemeinsam an. Foto: Staiger Foto: Schwarzwälder Bote

Loßburg-Schömberg. Auf dem Hofbauernhof in Schömberg startete die Gemeinschaftsaktion "Ernten und Essen". Mehr als 20 Helfer ernteten bei strahlendem Sonnenschein Rote Beete. Die Schwarzwaldwerkstatt kam mit neun Bewohnern und einem Betreuer zu Gemeinschaftsaktion aus Dornstetten angereist.

Die Gruppen wurden gemischt, und wer körperlich und geistig fitter, war kümmerte sich um andere. Auch zwei Familien mit ihren Kindern halfen fleißig mit. Am Ende waren die Kisten gefüllt, die Finger rot und die Beete fast leer.

Zum Abschluss luden die Hofbauern alle Helfer zu warmer Kürbissuppe und frischem Bauernbrot ein. Hofbäuerin Iris Grimm sagte: "Ich freue mich, dass so viele gekommen sind und hoffe, dass auch die kommenden Aktionstage neue Leute zu uns kommen – wir haben noch viel Gemüse zum Ernten auf dem Feld!" In Zusammenarbeit mit der Schwarzwaldwerkstatt Dornstetten, einer Einrichtung für Menschen mit geistiger und körperlicher Beeinträchtigung, lädt der Verein Freundeskreis Hofbauernhof jeden Freitag im Oktober zur gemeinsamen Ernteaktion ein. Im Anschluss ist ein Abendessen mit allen Helfern geplant. Die Aktion "Ernten und Essen" soll vor allem ein Gefühl für Verhältnismäßigkeit schaffen, wie der Hofbauernhof mitteilt. Durch das aktive Mitwirken sollen landwirtschaftliche Zusammenhänge leichter verstanden und eine neue Wertschätzung für die Lebensmittel entwickelt werden. Nach getaner Arbeit gibt es noch eine gemütliche Runde, eine Erntesuppe und die Möglichkeit zum Austausch. Interessierte sind willkommen, es ist keine Anmeldung nötig. Treffpunkt ist um 15 Uhr vor dem Hofladen. Kontakt:

Weitere Informationen: gibt es per E-Mail an carla@hof-bauern-hof.de oder unter Telefon 07446/ 91 60 47.

Artikel bewerten
3
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading