Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Loßburg Die Idee ist gut und die Menschheit ist soweit

Von
Die Schüler der Abschlussklasse b haben die Mittlere Reife gemeistert.Fotos: Gemeinschaftsschule Loßburg Foto: Schwarzwälder Bote

Es wurden 54 Absolventen der Gemeinschaftsschule Loßburg verabschiedet. Darunter waren 17 Schüler, die den Hauptschulabschluss bestanden hatten. Insgesamt 37 Jugendliche konnten sich als erste Schüler über ihren Realschulabschluss an der Gemeinschaftsschule freuen.

Loßburg. Pandemiebedingt war es in diesem Schuljahr nicht möglich, eine große Entlassfeier zu veranstalten. An der Gemeinschaftsschule Loßburg war man aber der Ansicht, dass alle, auch aufgrund der erschwerten Bedingungen in diesem Jahrgang, eine würdige Verabschiedung verdient hätten. So fanden drei kleine feierliche Zeugnisübergaben in der neuen Mensa statt, wobei die zulässige Höchstteilnehmerzahl jeweils klar unterschritten wurde.

Bürgermeister Christoph Enderle steuerte, um allen Lerngruppen gerecht zu werden, eine Videobotschaft bei. Zum ersten Mal seit Jahren konnte er in diesem Jahr den Sozialpreis nicht überreichen. Den Absolventen war es wichtig, deutlich zu machen, dass das soziale Miteinander des Jahrgangs insgesamt sehr gut war und man deswegen unmöglich jemand einzelnen hervorheben könne. Dies, so Schulleiter Thomas Gisonni, möge auch der Schulart Gemeinschaftsschule geschuldet sein, in der das Zusammenleben in der Schulfamilie wesentlich intensiver gestaltet werde.

Die Vertreterin des Elternbeirats, Josi Klewer, überreichte den Preis des Elternbeirats an den Jahrgangsbesten, Elias Friese, mit einem Schnitt von 1,1.

Originelle Version von "Zurück in die Zukunft"

Beachtlich waren auch die Gesamtergebnisse der Prüfungen. Gerade die Absolventen des Realschulabschlusses konnten die Messlatte im Vergleich zum Vorjahr mit einem Gesamtschnitt von 2,2 anheben. Dies, so der Schulleiter, sei umso bemerkenswerter, weil darunter auch einige Schüler waren, die ursprünglich von der Grundschule eine Empfehlung für die Hauptschule erhalten hatten. "Hier scheint das Konzept der Gemeinschaftsschule, dass man länger zusammen lernt, voll aufgegangen zu sein", freut sich Gisonni.

Klassenlehrer Philipp Benz (Abschlussklasse a), Robert Blank (Abschlussklasse b) und Constantin Schubert (Abschlussklasse c) durften neben den Zeugnissen für die erfolgreichen Prüflinge auch insgesamt sieben Preise (bis zum Notenschnitt von 1,7) und tatsächlich 18 Belobigungen (bis zum Notenschnitt 2,3) vergeben.

Die Abschlussschüler gestalteten die Feiern mit einer besonders originellen selbstgedrehten Version von "Zurück in die Zukunft", die im Rahmen eines Musikprojekts unter Leitung von Constantin Schubert zum Thema Filmmusik entstanden und dementsprechend professionell musikalisch untermalt war, sowie Beiträgen zu deren Abschlussfahrten. "Die Schulband konnte leider nicht aufspielen, aber durch gelungene Videobeiträge konnte auch diese unter Beweis stellen, dass man sie vermissen wird", versicherte der Direktor.

Die beiden Schülersprecher Arved Neumann (Abschlussklasse c) und Camillo Gisonni (Abschlussklasse b) führten souverän durch das jeweilige Programm ihrer Klasse und lieferten einen Rückblick auf die vergangene Schulzeit als erster Jahrgang der Gemeinschaftsschule. Auch Klassensprecher Mario Willi aus der Abschlussklasse a hielt eine Rede.

Schulleiter Thomas Gisonni lobte mit Stolz den Jahrgang für die Leistungen. Über die Jahre hinweg wären immer wieder Zweifel an der Leistungsfähigkeit der neuen Schulart herangetragen worden. In diesem Zusammenhang zitierte der Schulleiter die Band Tocotronic: "Die Idee ist gut, aber die Menschheit noch nicht so weit." Die hervorragenden Ergebnisse beweisen, dass sowohl Schüler, wie auch Eltern und Lehrkräfte durchaus gemeinsam so weit seien.

 Erfolgreicher Hauptschulabschluss (P:Preis, B:Belobigung)

Abschlussklasse a: Daniel Bauer, Collin Beilharz (B), Kevin Dittus, Fabio Henssler (B), Alessandro Iantorno, Ben Lindner, Angelo Nisi, Johannes Ott, Nico Schmidt, Jan Schneider, Artan Shala, Daniel Valter, Mario Willi, Kevin Wolber, Lena Appenzeller, Michelle Neuhaus und Emily Schaber.

 Erfolgreicher Realschulabschluss

Abschlussklasse b: Moritz Benz (B), Elias Friese (P), Leotrim Gashi, Camillo Gisonni (P),Tim Hofer (B), Jonas Röder (B), Peter Schmid (B), Lucas Weigold (B), Paul Winter (B), Jana Armbruster (B), Marie Bachmann (B), Johanna Becker (P), Madeleine Biedermann (B), Xenia Hegel, Laura Heinzelmann, Leonie Kosowski (B), Janina Krauth, Lena Leich, Costanza Marquez (B), Carolin May, Christina Organov und Fabienne Veigel.

Abschlussklasse c: Nick Bumann, Timm Johne (B), Arved Neumann (B), Mathis Nübel (B), Lukas Pieczarek, Justin Wichmann, Fabienne Finkbeiner (P), Lia Jochems, Karla Kilgus (B), Joelina Kinzel (B), Janine Lesser (P), Emelie Meier, Mareike Pollex (B), Rebecca Schmid (P) und Hanna Tovey (P).

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.