Immer am zweiten Sonntag im Oktober steigt in Lombach die Kirbe. Veranstalter ist der Heimat- und Kulturverein. Bei der Kirbe am Sonntag, 14. Oktober, im Lombacher Bürgerhaus kann man auch Ringe scholdern. Nach dem Mittagessen gibt es Kaffee und Tee sowie selbst gebackene Kuchen. Besonders freut sich der Verein auf den Auftritt des Chors Neues Leben. Raissa Krej leitet ihn, und Irina Lang begleitetet am Akkordeon. Vor 15 Jahren gegründet, besteht der Chor heute aus 19 Frauen, die aus Russland und Kasachstan stammen. Der Name symbolisiert den Beginn eines neuen Lebens für Frauen, die nach Deutschland ausgewandert sind, und steht für das Ziel, alte deutsche Volkslieder zu singen und die Schönheit russischer Melodien bekannt zu machen. Das Konzert beginnt um 14.30 Uhr. Mit dem Erlös der Kirbe will der Verein die Restau­rierung des Lombacher Backhäusles sichern. Foto: Verein