Loßburg-Wittendorf. In der Alemannenstraße in Wittendorf findet am Samstag, 27. Juli, ab 14.30 Uhr die zweite Straßenhocketse statt. Die Initiatoren der Hocketse sind die Mitglieder des Arbeitskreises Kultur und Freizeit. Dieser hat sich im Rahmen des Projekts Lebensqualität durch Nähe in Wittendorf im Mai 2018 gegründet. Der Arbeitskreis will mit seinen Aktivitäten die lebendige Dorfgemeinschaft in Wittendorf unterstützen und pflegen. Zu der Hocketse sind Bürger aus Wittendorf und auswärtige Gäste eingeladen. Es gibt neben Kaffee und Kuchen, Steaks und Würste vom Grill sowie Flammkuchen, alkoholische und alkoholfreien Getränke. Für die Kinder gibt es ein eigenes Programm. Es ist geplant, aus dem Erlös der Veranstaltung das Projekt Lebensqualität durch Nähe in Wittendorf zu unterstützen. Die Hocketse findet jedes Jahr in einer anderen Wittendorfer Straße unter Mithilfe der Straßenbewohner statt. Der Arbeitskreis Kultur und Freizeit veranstaltet jeden ersten Freitag im Monat einen Spielestammtisch in der "Sonne", jeden Mittwoch einen Lauftreff, und am 14. September ist bei der Laiberghalle eine Vorführung des Subiaco-Kinos. Am 6. Oktober gibt es in der Laiberghalle einen Familiennachmittag.