Eine Multivisionsshow über Namibia zeigt Andreas Huber am Freitag, 8. Februar, ab 20 Uhr im Kinzighaus in Loßburg. Zu sehen sind Aufnahmen von eindrucksvollen Landschaften und den Tierparadiesen des afrikanischen Lands. Namibia, die ehemalige Kolonie "Deutsch-Südwest-Afrika", gilt als das trockenste Land südlich der Sahara. Die Reise beginnt in Namibias Hauptstadt Windhoek und führt unter anderem auch in die wohl deutscheste Stadt Afrikas: Swakopmund. Das Matterhorn Namibias, die Spitzkoppe, ist der wohl meistfotografierte Berg Namibias. Im San-Living-Museum kann man in die Welt der ehemaligen Ureinwohner Afrikas eintauchen und viel über die frühere Lebensweise der San, oder der Buschmänner wie sie auch genannt werden, erfahren. Karten im Vorverkauf gibt es unter anderem bei der Loßburg Information. Foto: Huber