Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Allgaier/Allgeier

Von

Schramberg - Die Familiennamen Allgaier/Allgeier kommen in Deutschland etwa 2400 beziehungsweise 1600-mal vor. Beide Varianten konzentrieren sich deutlich im Südwesten der Republik. Während die Allgeier vor allem im Elztal stark sind – in Biederbach heißen über drei Prozent der Einwohner so –, sind die Allgaier etwas verstreuter anzutreffen. Schwerpunkte sind der Landkreis Emmendingen und der Ortenaukreis, besonders stark die Gegend um Haslach. Aber auch im Raum Kirchheim/Teck und im Alb-Donau-Kreis ist der Name ziemlich häufig. Weitere, seltenere Varianten des Namens sind Allgöwer, Allgayer, Allgeyer und Allgäuer.

Bei der Besiedlung des Schwarzwalds, die zu weiten Teilen im Hochmittelalter und damit zur Zeit der Namensentstehung erfolgte, wurden die Bauern dort, wo sie sich niederließen, häufig nach ihrer Herkunft benannt. Die Familiennamen Bayer, Beha ("der Böhme"), Schweizer oder Schwab und eben auch Allgaier gehen in der Regel auf eine solche Einwanderung zurück. Die ersten Namensträger stammen also aus dem Allgäu. Der Name dieser Region bedeutet übrigens "Landschaft mit den Bergwiesen".

In der Schramberger Gegend tauchen zwar schon in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts vereinzelte Namensträger auf. Aber erst mit Christian Allgayer auf dem Tennenbronner Wiesenbauernhof (1612 bis 1658) etablierte sich der Name in der Raumschaft.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.