Oberndorf (zeg). Vier Wochen ist es her, dass die Stadt ihren Hochbauamtsleiter Hans-Joachim Thiemann fristlos gekündigt hat (wir berichteten). Dieser klagt nun auf Wiedereinstellung. Der erste Gütetermin findet am Montag, 4. November, 11 Uhr vor dem Arbeitsgericht in Villingen-Schwenningen statt. Sowohl Thiemann als auch die Stadt werden mit Anwalt erscheinen. Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, will man sich zu den Gründen, die zu der Kündigung geführt haben, von beiden Seiten nicht äußern. Aus gut unterrichteten Kreisen war allerdings zu erfahren, dass es sich um Amtsmissbrauch und Beleidigung handeln soll. Die Stadt stehe einem Vergleich, auch im Vorfeld, offen gegenüber, sagte Hauptamtsleiter Hermann Leopold unserer Zeitung gegenüber. Hans-Joachim Thiemann erläuterte, dass seine Wiedereinstellung oberste Priorität für ihn habe. Er sei aber "bei fairen Voraussetzungen durchaus gesprächsbereit".