Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Löffingen Sarah Höckling startet mobile Konditorei

Von
"Cakeart by Sarah" – so heißt die süße Verführung, Thomas Koch darf schon einmal vor der Premiere probieren. Foto: Bächle

Löffingen - Leidenschaft, Kreativität, Mut, Innovation und handwerkliches Geschick sind die Zutaten für "Cakeart by Sarah", einer mobilen Konditorei.

Die erst 20-jährige Sarah Höcklin hat jetzt ihren Herzenstraum verwirklicht, am Freitag wird sie auf dem Löffinger Wochenmarkt erstmals in ihrer mobilen "kugelförmigen süßen Verführung" anzutreffen sein.

Dieser Sprung ins kalte Wasser der Selbstständigkeit ist sicherlich auch der Corona-Pandemie zu verdanken, wie Sarah Höcklin erklärt: Es sei sehr schwierig, eine Stelle zu bekommen, außerdem sind Besuche im Café nur mit großen Abständen möglich. Warum also nicht das süße Vergnügen per Catering zuhause genießen?

Schritt ins Selbstständigkeit gut durchdacht

Trotzdem ist die Selbstständigkeit gut durchdacht und überlegt, zumal die Jungunternehmerin von ihrer ganzen Familie große Unterstützung bekommt. Perfekt geklappt hat die Premiere mit dem verführerischen "Süßen-Samstag". Während Sarah bis tief in die Nacht und schon wieder früh Morgens in ihrer professionellen Backküche stand, hieß es für Freund Maximilian Benz, Papa, Patenonkel und die Cousinen all die Leckereien zu den Bestelladressen zu fahren.

Mutter Vroni und Schwester Laura unterstützen die Jungunternehmerin, vor allem im administrativen Bereich, sodass sich Sarah ganz auf die Handwerkskunst der Konditoren konzentrieren kann. Fachmännische Unterstützung bekommt Sarah Höcklin von Viktoria Hirschbolz eine aus Großbritannien stammende Konditorenmeisterin. Von ihr kommen auch internationale Kuchenrezepte wie den New York Cheesecake, während die 20-jährige Sarah regionale Kreationen wie etwa die Kekse im Schwarzwald-Style (Kuckucksuhr, Bollenhut, Hirschgeweih) in ihr Sortiment aufnimmt.

Nun steht am Freitag die nächste Herausforderung an, wenn Sarah Höcklin mit ihrer mobilen Konditorei auf dem Löffinger Marktplatz steht. Der für dieses Vorhaben ausgerichtete Wagen mit Kühlschranken, Kuchentheke, Waschbereich und einigem Mehr haben die Höcklins aus Frankreich bezogen. Schon die Form dieses einzigartigen Vehikels erinnert an eine halbkugelförmige Torte.

"First Love – Backen", so erzählt die sympathische Jungunternehmerin und lächelt dabei in Richtung ihres Freundes Maximilian. Zuhause hatte sie schon als Teenager die Küche der Mutter mit Kuchenbacken in Beschlag genommen. Als die ehemalige Realschülerin aus Löffingen dann bei ihrem Berufspraktikum Lisa Rudiger, die Chocolaterie-Künstlerin in Titisee-Neustadt kennenlernte, war die Leidenschaft entbrannt, die sich im Lauf der Lehrzeit immer mehr vergrößerte. Bei der Prüfung im Juli zeigte Sarah ihr Können und überraschte die Kommission mit ihrer gebackenen Unterwasserwelt. Nicht nur die Gesamtnote 1,4 brachte diese Abschlussprüfung der Jungunternehmerin ein, sondern auch eine Einladung zum Kammerwettbewerb. Als Muscheln "getarnt" waren die "maritimen-süßen" Macarons der Renner. Dieses französische Baisergebäck hat die junge Konditorin sich autodidaktisch beigebracht, da dies in der Schokoladenmanufaktur nicht zum Angebot gehörte. Dass diese "Diven der Patisserie" nun bei ihr dazugehören, versteht sich von selbst. Dazu kommen Cupcakes in verschieden Geschmacksrichtungen und Variationen, ausgewählte Donuts, Florentinerschnitten, viele verschieden Kichern und Torten zu jedem Anlass, von der mehrstöckigen Hochzeitstorte bis zum Minitörtchen.

Zutaten sind alle regional

Eines haben die Süßen Verführungen gemeinsam, die Zutaten sind alle ausgesucht, regional und so kommen die Einer ausschließlich vom Wolber-Hof in Seppenhofen und das Mehl von Blattert-Mühle aus Wellendingen. Wichtig ist für die Jungunternehmerin "ich bin und will keine Konkurrenz zu den Bäckereien vor Ort sein", sondern eine Ergänzung. Ihr Ziel ist klar gesteckt, zunächst die Meisterprüfung im Oktober 2021.

Am 1. August hat die 20-jährige Löffinger Jungunternehmerin Sarah Höcklin ihre mobile Konditorei eröffnet. Erstmals wird sie am morgigen Freitag von 14 Uhr bis 18 Uhr auf dem Löffinger Wochenmarkt anzutreffen sein. Die Gäste erwartet ein Glas Sekt mit einer süßen Überraschung. Das "Catering des süßen Vergnügens" gibt es per E-Mail: info@cakeartbysarah.de, per Telefon 0151/ 24 18 33 06, über Facebook oder auch Instagram.

Fotostrecke
Artikel bewerten
19
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.