Wehrles Einstand lässt auf Großes hoffen / Schwierigkeitsstufen perfekt gemeistert

Löffingen-Dittishausen (gb). Ein Konzert mit neuer Literatur, hochkarätig und voller Freude vorgetragen, bot der Musikverein Dittishausen mit seinem neuen Dirigenten Wolfgang Wehrle aus Göschweiler. Mit diesem Auftritt begeisterten sie das Publikum. Auch Musikexperten wie der stellvertretende Verbandsdirigent Gottfried Hummel oder der Vorsitzende der Stadtmusik Löffingen, Rudolf Gwinner, sprachen von "einem gelungenen Einstand, der auf Großes hoffen lässt".

Mit der kleinen ungarischen Rhapsodie, dem Mährischen Tanz und The Glory of Love setzte die Musikkapelle Akzente und zeigte ihre Klasse. Obwohl Wehrle erst seit drei Monaten in Dittishausen den Taktstock schwingt, meisterte er die Schwierigkeitsstufen mit seinen Musikern perfekt.

Schon der Mährische Tanz ließ erahnen, was an diesem Abend geboten wurde. Die ungarischen Melodien mit dem Charakter der magnanischen Weisen, mit feurigem Csardas und Melancholie zeigte die schnelle Umsetzung der Klangfolge.

Noch eine Schwierigkeitsstufe höher ist The Glory of Love, arrangiert von Johann de Meij, anzusetzen. Den Blasmusik-Hit mit furiosem Finale, einer schnellen Tonabfolge, setzten die Musiker perfekt um.

Bewusst hatte Wehrle ein ansprechendes und vielfältiges Programm zusammen gestellt, das nicht nur die Klasse, sondern auch die Erfahrung des Dirigenten zeigt. "Es muss für jeden etwas dabei sein", lautete die Devise. Diese Vielfalt zeigt auch die Qualität des Musikvereins, der schnell von traditioneller Blasmusik mit dem Drina-Marsch, Ellwangen-Polka, dem Konzertwerk The Road to Chancellorsville, oder dem grandiosen Eröffnungspart in die Welt der symphonischen Blasmusik, Pop oder auch in die Klassik (Wonderful Invention) wechseln kann. Das Herz jedes Abba-Fans schlug höher, als der Musikverein Arrival anstimmte. Zum Schluss durfte der Schloss Horneburg-Marsch nicht fehlen, der das Konzert abrundete.

Nun steht am Wochenende ein weiteres Glanzlicht auf dem Programm. Zu Gast ist am Samstag, 3. Dezember, ab 20 Uhr im Haus des Gastes das Comedy-Trio "Die2Drei".

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: