Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Löffingen Bachheim ist ein begehrter Wohnort

Von
In Bachheim lässt es sich gut leben, nur noch ein Grundstück ist derzeit noch frei. Auf der linken Seite das Infoschild zum Baugebiet. Foto: Bächle Foto: Schwarzwälder Bote

Auf dem Areal bei der Kirche ist nur noch ein Baugrundstück zu haben. Das unterstreicht, wie beliebt der kleine Ortsteil von Löffingen geworden ist.

Löffingen-Bachheim. In Bachheim, dem kleinsten Ortsteil des Baarstädtchens Löffingen mit 366 Einwohnern, ist die Welt noch in Ordnung. Das Besondere ist sicherlich die Lage mit dem Blick weit ins Land, mit den zahlreichen Wandermöglichkeiten durch die Schluchten, aber vor allem auch die Bachheimer Festaktivitäten verbunden mit engagierten Vereinen und einer vorausschauenden Ortsverwaltung.

Ortsvorsteherin zu Baubplätzen: "Es war nicht immer so"

Dass Bachheim als Wohnort beliebt ist, zeigt die Tatsache, dass fast alle vorhandenen Bauplätze verkauft sind. "Dies war nicht immer so", erklärt Ortsvorsteherin Petra Kramer. Die ersten Bauplätze hinter der Kirche entstanden 2001. Doch der erhoffte Bau-Boom blieb damals in Bachheim aus. Erst knapp neun Jahre später wurde das erste Haus gebaut. Doch nun kam eine entscheidende Wendung: "Nur noch ein Bauplatz ist zu haben", freut sich die Ortsvorsteherin. Eine Erweiterung des Baugebiets "Bei der Kirche" ist möglich, sodass Bachheim bald noch mehr wachsen kann.

Zwar konnte die Gemeinde aufgrund der Corona-Pandemie das weit über die Grenzen hinaus bekannte Nudelfest mit Nudelsuppen-Essen nicht feiern, doch dafür lud das Gemeindeteam um Elisabeth Faller zum Patrozinium auf den Schulhof ein.

Fünfköpfiges Ensemble begleitet Patrozinium auf dem Schulhof

Manuel Draxler am Keyboard eröffnete die Messe unter freiem Himmel, Pfarrer Kienzler und Thilo Knöller zelebrierten. Die Fahnenabordnung der Feuerwehr war ebenso angetreten wie der gesamte Ortschaftsrat, Bürgermeister Tobias Link und die vielen Bachheimer selbst. Ein fünfköpfiges Ensemble des Musikvereines begleitete den Festgottesdienst und der Kanonier Thomas Engesser aus Reiselfingen sorgte mit Kanonenschüssen für eine lautstarke Umrahmung. Die Kommunionskinder hatten mit ihren Müttern dazu ein Blumenaltarbild gezaubert. Nicht nur das Nudelfest hat Bachheim bekannt gemacht, sondern auch die Pfingstwandertage, die ebenfalls der Pandemie zum Opfer fielen. Diese haben sich von den reinen Wandertagen zu einem Event mit Musikerlebnissen entwickelt.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.