Anaïs Clerc wird die neue Rottweiler Stadtschreiberin. Foto: Nicola Faegg

Mit Anaïs Clerc erhält eine Schweizer Theaterautorin das Rottweiler Aufenthaltsstipendium.

Anaïs Clerc heißt die neue Rottweiler Stadtschreiberin, die von Mitte September bis Mitte Dezember das literarische Leben der Stadt bereichern wird. Die Schweizer Theaterautorin wird hier nicht nur an ihrem ersten Roman „Zwischen Schluchten fretten“ arbeiten, sondern auch Workshops und Lesungen anbieten.

Anaïs Clerc studierte unter anderem literarisches Schreiben am schweizerischen Literaturinstitut in Biel sowie szenisches Schreiben an der Universität der Künste in Berlin. Seit mehreren Jahren sind ihre Texte auf verschiedenen Bühnen zu sehen.

Hausautorin am Schauspiel Bern

Mit der Stückentwicklung von „befristet / für immer“, eine gemeinsame Arbeit mit dem Regisseur Tanju Girisken, wurde sie mit dem Publikumspreis des Körber Festivals für Junge Regie ausgezeichnet. Außerdem war Anaïs Clerc dieses Jahr nominiert für den Autorenpreis am Heidelberger Stückemarkt für ihr Theaterstück „brennendes haus“. In der Spielzeit 2023/24 war Clerc Hausautorin am Schauspiel Bern.

Am Stadtschreiberstipendium reizt Anaïs Clerc die Möglichkeit, im bischöflichen Konvikt zu leben und Einblicke in den Alltag im Konvikt zu gewinnen, denn in ihrem ersten Roman schildert sie das Aufwachsen und die Kindheit in einem kleinen Dorf, das stark von christlichem Glauben geprägt war. „Die Frage, woran Menschen in der heutigen Zeit noch glauben, wo sie Halt und Sicherheit finden, […] spornt mich an und stellt mich selbst vor Rätsel“, so Clerc.

Die Umgebung schon kennen gelernt

Durch eine längere Zusammenarbeit mit dem Zimmertheater Tübingen hat sie die Umgebung rund um Rottweil kennen und schätzen gelernt.

Am Dienstag, 1. Oktober, ab 19.30 Uhr wird Anaïs Clerc im Festsaal des Konvikts in ihr Amt eingeführt. Im Rahmen ihres Aufenthalts wird die Stadtschreiberin wie gewohnt eine offene Jugendschreibwerkstatt anbieten, die sich nicht nur an die Konviktoren, sondern an alle Rottweiler Jugendlichen richtet. Zudem ist eine Lesung im „Schwarzen Lamm“ geplant. Weitere Veranstaltungen sind in Vorbereitung. Die Verabschiedung von Anaïs Clerc findet am 12. Dezember im Zimmertheater Rottweil statt.

www.rottweil.de

Info

Die Stadtschreiberstelle
ist ein literarisches Stipendium der Stadt Rottweil, das jedes Jahr im Herbst einem Autor aus Süddeutschland oder der Schweiz für drei Monate die Möglichkeit bietet, in der ältesten Stadt Baden-Württembergs zu leben, zu arbeiten und sich ins literarische Leben einzubringen. Er/sie wohnt in dieser Zeit im bischöflichen Konvikt, einem humanistisch-musischen Internat, das sich direkt in der historischen Innenstadt von Rottweil befindet. Die Auswahl erfolgt durch eine Jury aus Kulturamt, Konvikt und dem Verband Deutscher Schriftsteller in Ver.di (VS).