Heimelige Momente an der Weihnachtskrippe in Herrenzimmern. Foto: C. Maier

Jenseits des Engelwegs, der alle zwei Jahre aufgebaut wird, hat in Herrenzimmern das Weihnachtsliedersingen Freude gebracht.

An den vergangenen beiden Dienstagen trafen sich in Herrenzimmern jung und alt, um vor der Weihnachtskrippe an der Kirche ungezwungen in adventlicher Atmosphäre Weihnachtslieder zu singen.

Eingeladen hatte hierzu das Krippenteam, das sich entschieden hatte, auch außerhalb des zweijährigen Turnus des Engelwegs trotzdem ihre Krippenstation aufzubauen.

Musikalisch wurden die Besucher durch die Bläserklasse und das Vororchesters unter der Leitung von Fanny Mauch und Jonas Bihl sowie des Chörle unter der Leitung von Bärbel Fischinger unterstützt.

Positive Rückmeldungen

Im Anschluss bot das Team noch Heißgetränke und Lebkuchen an. Der Erlös der Spenden kommt der Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde St. Jakobus zugute.

Aufgrund der vielfachen positiven Rückmeldungen hat sich das Team entschieden, im kommenden Jahr das Weihnachtsliedersingen, dann im Rahmen des Engelwegs, zu wiederholen.