Symbolbild Foto: dpa

Unbekannte töten nachts achtköpfige Zwergkaninchenfamilie in Gehege neben Wohnhaus.

Leutenbach - Unbekannte haben in der Nacht auf Mittwoch eine achtköpfige Zwergkaninchenfamilie, die in einem Freigehege im Garten neben dem Wohnhaus ihrer Besitzer in Leutenbach (Rems-Murr-Kreis) untergebracht war, getötet. Die Polizei Winnenden ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Besitzerin findet Tiere morgens leblos auf

Die Besitzerin fand die Tiere am Mittwochmorgen leblos im Gehege vor. Einem Kaninchen war der Kopf abgetrennt worden, der in der näheren Umgebung aufgefunden wurde. Die anderen Kaninchen wiesen keine äußeren Verletzungen auf. Die Tiere wurden zur Ermittlung der Todesursache dem Veterinäruntersuchungsamt in Fellbach zugeführt.

Die Täter hatten den Garten von der Theodor-Heuss-Straße kommend über die Hofeinfahrt des Wohnhauses betreten. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Winnenden unter der Rufnummer 07195/694-0 in Verbindung zu setzen.