Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Leonberg An Flüchtlingsheim Böller gezündet

Von
Einen ungünstigen Ort, um Böller zu zünden, hat sich eine Gruppe junger Männer am Mittwoch in Leonberg ausgesucht. Foto: dpa/Symbolbild

Leonberg - Nahe einer Flüchtlingsunterkunft in Leonberg (Kreis Böblingen) haben mehrere junge Männer am späten Mittwochabend Böller gezündet.

Wie die Polizei meldet, alarmierte ein Sicherheitsmann der Unterkunft im Fockentalweg gegen 22.40 Uhr die Beamten, weil er auf dem Parkplatz oberhalb des Heims Menschen herumschreien und singen hörte. Kurz darauf meldete sich der Mann erneut und sagte, dieses Mal seien auch Böller gezündet worden.

Die Polizei rückte mit vier Streifen an und traf vor Ort auf insgesamt sechs junge Männer im Alter zwischen 16 und 22 Jahren. Die Schüler einer benachbarten Berufsschule gaben an, sie hätten sich zum Feiern verabredet gehabt. Weitere Knallkörper, die sie bei sich trugen, wurden mit dem Einverständnis der Männer vernichtet.

Flirts & Singles