Die neuen Schilder und Informationstafeln weisen auf Sehenswürdigkeiten, Wanderziele und Gastronomie hin. Foto: Wagner

Gäste waren in Epfendorf schon immer herzlich willkommen. Nun hat die Gemeinde einen weiteren Schritt dafür getan, dass sich Bürger und Gäste im Ort wohlfühlen, gut zurechtfinden und auf die Sehenswürdigkeiten der Gesamtgemeinde hingewiesen werden.

Epfendorf - Schon vor einiger Zeit wurde im Epfendorfer Gemeinderat beschlossen, die veraltete und nicht mehr zeitgemäße Beschilderung in Epfendorf und seinen Teilorten zu erneuern, zu vereinheitlichen und zu modernisieren. Wie überaus gelungen dies nun umgesetzt wurde, präsentierten Bürgermeister-Stellvertreter Uwe Mey und Isabell Holzer vom Epfendorfer Rathaus auf einer Rundfahrt durch die Gemeinde.

Die Wanderer werden sicher an ihr gewünschtes Ziel geführt

Empfangen wird der Besucher in Epfendorf, Trichtingen, Harthausen und Talhausen an allen Ortseingängen mit neuen Ortseingangstafeln, die nicht nur geschmackvoll, sondern auch informativ gestaltet sind und großflächig auf das Wahrzeichen der jeweiligen Gemeinde hinweisen.

Am Ortsausgang verabschiedet werden die Reisenden mit einem herzlichen "Auf Wiedersehen" und den besten Wünschen für eine weiterhin "Gute Fahrt". In der Mitte Epfendorfs, gegenüber dem Rathaus wurde eine Tafel aufgestellt, die Fremden und Einheimischen jede Menge Informationen vermittelt. Sie weist auf die vorhandene Gastronomie hin und präsentiert dem Interessierten auch eine Übersichtskarte der Gesamtgemeinde.

Damit aber nicht genug. Auch die Wanderziele sind aufgeführt und mit einem QR-Code ausgestattet. So werden die Wanderer, die den QR-Code mit dem Handy abfotografieren, per Google Maps komfortabel auf ihrem gewünschten Wanderweg begleitet und sicher an ihr gewünschtes Ziel geführt.

Zehn Wanderziele sind bisher aufgeführt, und so lernt der Tourist oder Durchreisende nicht nur das herrliche Naturschutzgebiet der Schlichemklamm, sondern auch den Tischfelsen, die Marienkapelle oder auch den Barfußpfad und andere lohnende Ziele rund um Epfendorf kennen.

30 neu gestaltete Wegweiser

Auch überregionale Wanderziele können eingescannt werden und führen den Wanderer oder Radfahrer beispielsweise über den überaus interessanten Epfendorfer Besinnungsweg, die Paradiestour oder auch den Neckartalradweg.

Auch der Schlichem-Wanderweg ist von hier leicht zu erreichen, zumal sich direkt gegenüber der Infotafel am Rathaus die Haltestelle für den Shuttle-Bus befindet, der an Sonn- und Feiertagen verschiedene Haltestellen entlang des beliebten und sehenswerten Wanderweges ansteuert.

Das Schilderleitsystem beschränkt sich allerdings nicht nur auf die Ortseingangsschilder und die Informationstafel. Insgesamt bisher 30 neu gestaltete Wegweiser zeigen den Besuchern zudem den Weg zu wichtigen Orten und Sehenswürdigkeiten in der Gemeinde. Das System ist gut durchdacht, die Schilder aus Aluminium hergestellt und deshalb pflegeleicht und langlebig. Außerdem sind die Hinweisschilder an den Ständern leicht austauschbar, und die Anlagen können jederzeit erweitert werden.

Möglich gemacht wurde das Projekt unter anderem durch eine finanzielle Unterstützung aus dem Leader-Programm.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: